Nintendo NX: Erste Muster

Entwicklungsversionen verschickt - angeblich mit High-End Chips

Nach einem Bericht des Wall Street Journals hat Nintendo die ersten Muster seiner kommenden NX Konsole an die Spieleentwickler verschickt, damit diese ihre Games für die neue Hardware vorbereiten können. Und damit gibt es auch neue Gerüchte über die angebliche Hardware und die neuen Controller der Nintendo NX.

Anzeige

Quellen des Wall Street Journal melden, dass die Nintendo NX auf branchenführenden Chips basiert, um mit PlayStation 4 sowie Xbox One mithalten zu können. Auch will Nintendo damit Spieleentwickler wieder auf ihre Seite ziehen. Außerdem gibt es eine Mobileinheit, die entweder mit der Konsole verwendet oder unterwegs mitgenommen werden kann, um sie separat zu nutzen.
Gerüchte um einen neuen Controller gab es bereits im letzten Monat, aber High-End Hardware in einer Nintendo-Konsole wäre ein Strategiewechsel nach Wii und Wii U. Das würde auch den vorherigen Berichten widersprechen, nach denen die NX weniger Leistung als eine PlayStation 4 besitzen soll.
Nintendo selbst hält sich mit Informationen zur NX sehr zurück– Zum Einen fürchtet man, die Konkurrenz werde die Ideen kopieren, und zum Anderen will man den Kunden im nächsten Jahr nicht den Überraschungseffekt nehmen. Die Japaner sprechen von der NX als „revolutionär“.
Zumindest scheint der erwartete Einführungstermin Mitte 2016 durchaus realistisch, wenn die Spielehersteller jetzt bereits die ersten Entwicklungsmodelle bekommen haben. Die Spezifikationen der Hardware stehen damit nämlich so gut wie fest, viel ändern kann Nintendo an der NX jetzt nicht mehr.

Quelle: IGN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.