Staubsaug-Roboter per App steuern

LG HOM-BOT Turbo+ mit Augmented Reality & Heimüberwachung

In diesem Jahr werden sicherlich einige Roboterstaubsauger unter dem Weihnachtsbaum liegen, aber wer noch bis nächstes Jahr warten kann, darf sich auf noch mehr Features freuen. LG hat heute den „HOM-BOT Turbo+“ angekündigt, der nicht nur den Boden reinigt, sondern auch das Haus überwachen und per Smartphone gesteuert werden kann.

Anzeige

Der LG HOM-BOT Turbo+ sieht auf den ersten Blick nicht viel anders aus als andere Staugsauger-Roboter, die eigenständig über den Boden flitzen und dabei selbstständig Hindernissen und Treppen ausweichen. Er verfügt laut Hersteller aber über „Triple Eye“ Kamerasensoren, die die Umgebung scannen – inklusive Raumdecke – um herauszufinden, wo er bereits gesäubert hat. Nein, die Decke kann er leider nicht von eventuellen Spinnweben befreien, aber die Frontkamera liefert ihr Bild in eine App für Smartphone oder Tablet. Hier kann man per „Augmented Reality“ Technik auf das Bild der Kamera tippen und so den Roboterstaubsauger steuern bzw. ihm mitteilen, wo er noch zu säubern hat. LG nennt dieses Feature „Home-Joy“.
Weitere Features sind „Home-View“ und „Home-Guard“. Home-View überträgt das Bild der Kamera in Echtzeit auf das Smartphone oder Tablet und erlaubt die Steuerung des kleinen Staubsaugers. Home-Guard dagegen verschickt Einzelbilder auf die App, wenn der kleine Roboter eine Bewegung im Raum erkennt – quasi eine Heimüberwachung.
LG wird den HOM-BOT Turbo+ Anfang Januar auf der CES in Las Vegas offiziell vorstellen. Wann er erscheint und wieviel er kostet, ist noch nicht bekannt, aber LG verspricht eine Herstellergarantie von 10 Jahren.



Quelle: LG

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.