AMD Radeon Crimson 16.1 Hotfix

Treiber-Update behebt viele Fehler

AMD hat ein Treiber-Update veröffentlicht, das praktisch dem nächsten größeren Update vorausgeht. Es gibt noch keine offizielle „Radeon Software Crimson Edition 16.1“, sondern erstmal einen (kleineren) „16.1 Hotfix“. Letzerer dient lediglich dazu, eine ganze Reihe von Fehlern mit bestimmten Spielen zu beheben, aber auch „Frame Rate Target Control“ wurde verbessert.

Anzeige

Betroffene Spiele sind „Fallout 4“, „Elite: Dangerous“, „Call of Duty: Black Ops 3“, „DiRT Rally“, „Assassins Creed Syndicate“, „Star Wars: Battlefront“ und „Just Cause 3“. „Frame Rate Target Control“ soll nun etwas konstanter laufen und Flackern auf bestimmten FreeSync-Monitoren wurde ebenfalls beseitigt. Außerdem wurden ein paar Probleme mit der Treiberinstallation behoben.
Der „AMD Radeon Software Crimson Edition 16.1 Hotfix“ ist geeignet für alle Grafikkarten ab der Radeon 7700 Serie sowie Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10. Der Treiber kann direkt bei AMD heruntergeladen werden.

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.