Samsung Exynos 7 Octa 7870

8-Kern-CPU aus 14-nm-Fertigung für Mainstream-Smartphones

Samsung hat mit dem „Exynos 7 Octa 7870“ seinen ersten Mainstream-Mobilprozessor vorgestellt, der in der 14-Nanometer-FinFET-Prozesstechnik hergestellt wird. Bislang kamen die günstigeren SoCs noch aus der 28-nm-Fertigung, 14 Nanometer waren dem High-End vorbehalten. Details zur CPU hat Samsung noch nicht verraten, aber sie waren vorab durchgesickert.

Anzeige

Die kommende neue Version des Samsung Galaxy J7 war kürzlich bereits in Benchmarks aufgetaucht und dieses Smartphone wird allem Anschein nach mit dem neuen Exynos 7870 ausgestattet. Demnach besitzt der Prozessor acht ARM Cortex-A53 Kerne mit 1,7 GHz und eine Mali-T830 Grafikeinheit.
Der Exynos 7870 ist voraussichtlich der Nachfolger des noch in 28-nm-Technik produzierten Exynos 7 Octa 7850, der ebenfalls über acht Cortex-A53 verfügt, die aber lediglich mit bis zu 1,6 GHz laufen. Der Exynos 7850 wird im bisherigen Samsung Galaxy J7 eingesetzt. Das 2016-Modell des J7 kommt also passenderweise mit dem Nachfolger-Chip. Es ist noch unklar, wann dieses erscheint, aber Gerüchte sprechen vom ersten Quartal dieses Jahres. Spätestens dann werden wir mehr Details zum Exynos 7870 erfahren.

UPDATE 18.2.2016:
Mittlerweile hat Samsung den Exynos 7 Octa 7870 auch offiziell vorgestellt und dabei die o.g. Spezifikationen bestätigt. Darüber hinaus enthält er ein Cat.6 LTE-Modem und unterstützt LPDDR3 Hauptspeicher, Kameras mit bis zu 16 Megapixeln, Displays mit bis zu 1080×1920 Pixeln und Video-Wiedergabe bis zu 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Der Chip soll bis zu 30 % weniger Strom verbrauchen als vergleichbare Prozessoren (aus der 28-nm-Fertigung). Die Massenproduktion läuft in diesem Quartal an.

Samsung Exynos 7 Octa 7870

Quelle: Samsung Flickr

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.