Meizu m3 für unter 100 Euro

Neues 5''-Smartphone mit 8-Kern-CPU zum günstigen Preis

Der April hat es Meizu angetan. Nach dem „m3 note“ und dem „Pro 6“ in der ersten Hälfte dieses Monats hat der aufstrebende chinesische Hersteller jetzt den Nachfolger seines „m2“ Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Das neue „Meizu m3“ ist weiterhin 5 Zoll groß und kommt mit günstigem Preis daher, aber die Hardware hat ein Upgrade bekommen.

Anzeige

Das Meizu m3 ist mit dem MediaTek MT6750 Prozessor mit acht ARM Cortex-A53 Kernen ausgestattet, von denen vier Kerne mit 1,5 GHz und die anderen vier mit 1,0 GHz takten. Das Meizu m2 basiert dagegen auf einem MT6735 mit lediglich vier Cortex-A53 Kernen (1,3 GHz).
Es gibt zwei Modelle des m3 mit unterschiedlicher Speicherausstattung: einmal mit 2 GByte Hauptspeicher und 16 GByte Speicherplatz und einmal mit 3 GByte RAM sowie 32 GByte Speicher. Beide Varianten können zusätzlich per MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte Speicherplatz erweitert werden. Dann fällt allerdings (wie üblich) einer der beiden SIM-Kartenplätze des Dual-SIM Features weg.
Das 5-Zoll-Display mit 2,5D Glas besitzt eine HD-Auflösung (720×1280 Pixel) und ist in einem Polycarbonat-Gehäuse eingefasst. An Gewicht (132 g) und Abmessungen hat sich nur wenig geändert, aber mit 141,5×69,5×8,3 mm ist das Meizu m3 immerhin 0,4 mm dünner als sein Vorgänger. Trotzdem ist der Akku mit einer Kapazität von 2870 mAh etwas größer ausgefallen (m2: 2500 mAh).
Die Kameras sind dagegen praktisch gleich geblieben. Die Hauptkamera verfügt über 13 Megapixel, F2.2 Linse und 0,2 Sekunden schnellen „Phase Detection Autofocus“, während die Selfiecam noch auf 5 Megapixel kommt (F2.0 Linse).
Aufgrund des anderen Chipsatzes ist die Unterstützung für 4G LTE sowie VoLTE hinzugekommen. Außerdem gibt es wie üblich Bluetooth, GPS und WLAN nach 802.11a/b/g/n Standard (kein WLAN ac).
In China kostet das Meizu m3 mit 3/16 GByte nur 599 Yuan, was umgerechnet knapp 82 Euro entspricht. Das Modell mit 3/32 GByte liegt bei 799 Yuan, umgerechnet ca. 109 Euro.
Es ist unwahrscheinlich, dass das Meizu m3 offiziell in Europa angeboten wird, aber über die üblichen Importshops wird man es (zu einem Aufpreis) sicherlich bekommen können.

Meizu m3
Meizu m3
Grau und Weiß
Blau und Pink

Quelle: Meizu

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.