Nubia Z17 mini in 56 Sekunden ausverkauft

Neuer Werbeträger Christiano Ronaldo beflügelt Geschäfte in China

Nubia Z17 mini

Das Nubia Z17 mini wurde Anfang dieses Monats offiziell vorgestellt und der seit letztem Jahr bei Hersteller ZTE unter Vertrag stehende und in Asien sehr populäre Weltfussballer Christiano Ronaldo hat mit einer entsprechenden Kampagne offenbar für einen sehr starken Verkaufsstart gesorgt. Innerhalb von nur 56 Sekunden war das neue 5,2″-Smartphone in China ausverkauft.

Anzeige

Wieviele Nubia Z17 mini innerhalb dieser knappen einen Minute tatsächlich verkauft wurden, hat ZTE zwar nicht verraten, aber chinesische Medien berichten, dass sich die Umsätze auf rund 100 Millionen Yuan belaufen haben. Da das Smartphone in zwei Varianten für 1999 bzw. 1699 Yuan angeboten wurde, müssen in diesen 56 Sekunden mindestens 50.000 Exemplare abgesetzt worden sein. Sollte der Anteil der günstigen Modelle höher sein, wären es sogar noch mehr, nämlich bis zu 58.000 Stück.

Das Nubia Z17 mini aus dem Hause ZTE kommt mit einem 5,2 Zoll großen Display mit FullHD-Auflösung (1080×1920 Pixel) und 64 GByte Speicherplatz, der per MicroSD-Karte selbst erweitert werden kann. In der günstigeren Variante werden ein Qualcomm Snapdragon 652 Chip und 4 GByte Hauptspeicher eingesetzt, während das Topmodell mit einem Snapdragon 653 und 6 GByte RAM ausgestattet ist. Beide Chips besitzen acht Kerne (4x ARM Cortex-A72 und 4x Cortex-A53), unterscheiden sich aber in der Taktung.
Das Nubia Z17 mini kommt in einem Metallgehäuse und misst 146,7×72,5×7,5 mm bei einem Gewicht von 155 Gramm. Der integrierte Akku besitzt eine Kapazität von 2950 mAh. Die Hauptkamera kommt mit zwei Linsen (13 Megapixel) und die Selfiecam liefert sogar 16 MP. Als Betriebssystem wird noch Android 6.0 eingesetzt.

Es wird erwartet, dass das Nubia Z17 mini im nächsten Monat auch in Europa erhältlich sein wird – wahrscheinlich dann wieder mit einer großen Ronaldo-Kampagne.

Quelle: anzhuo.cn

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

3 Antworten

  1. Infofreund sagt:

    Ein Smartphone mit 5.5 Zoll-Display als Mini zu bezeichnen, dafür muss man wohl Chinese sein. Bei mir wäre Mini 3,5 bis 4 Zoll also gerade noch Hosentaschen tauglich. Mein 1. Smartphone hatte 3,5 Zoll, hatte alles was ich brauchte und hat eine ganze Woche ohne Nachladen geschafft. Das schaffen die heutigen „Backsteine“ nicht annähernd. Außerdem konnte man Standard-Sim-Karten verwenden und den Akku wechseln. Nach 5 Jahren hat dann leider das Display seinen Geist aufgegeben (aber ohne Sprung oder Riß).
    Wenn es das Modell noch geben würde, hätte ich es nochmal gekauft.

  1. 14. April 2017

    […] (Orginal – Story lesen…) […]

  2. 14. April 2017

    […] Beide Chips besitzen acht Kerne (4x ARM Cortex-A72 und 4x Cortex-A53), unterscheiden sich aber in der Taktung. Das Nubia Z17 mini … (Orginal – Story lesen…) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.