AMD Ryzen 3 1200 mit Details gelistet

ASUS führt neuen Einsteiger-Ryzen mit 4 Kernen bei unterstützten CPUs auf

AMD Ryzen CPU

Nach Ryzen 7 und Ryzen 5 werden auch noch die Ryzen 3 CPUs von AMD erwartet, die es mit den Intel Core i3 aufnehmen sollen, aber vier statt zwei physischer Kernen besitzen. Nun ist erneut ein solches Exemplar in einer Kompatibilitätsliste eines Mainboard-Herstellers aufgetaucht und verrät dabei einige technische Details.

Anzeige

Im letzten Monat war bereits ein AMD Ryzen 3 1200 bei ASRock gelistet, ist es nun bei ASUS passiert und es handelt sich um den gleichnamigen Prozessor auf Basis der Zen Mikroarchitektur.
Die Kompatibilitätsliste des ASUS Crosshair VI Hero Mainboards listet den Ryzen 3 1200 mit den bekannten vier Kernen und einem Basistakt von 3,1 GHz sowie einer TDP von 65 Watt (Thermal Design Power). Die gleichen Angaben hatte auch ASRock gemacht, aber ASUS nennt hier zusätzlich 8 MByte Level-3 Cache. Dazu kommen bekanntlich die 512 KByte L2-Cache pro Kern, also insgesamt 2 MByte bei diesem CPU-Modell.

Ob die Ryzen 3 auch SMT (Simultaneous Multi-Threading) unterstützen und damit die doppelte Anzahl von Thread pro Kern bearbeiten können, ist offiziell noch nicht bekannt, erscheint aber zweifelhaft bei einem Quad-Core Ryzen. Man will sich bei AMD schließlich nicht selbst eine Konkurrenz zum (teureren) Ryzen 5 schaffen, den es mit vier bzw. sechs Kernen inklusive SMT gibt.
Der günstigste Ryzen 5 1400 mit 4 Kernen und 3,2 GHz Basistakt wird derzeit ab etwa 165 Euro angeboten.

AMD hatte schon im Februar angekündigt, dass die Ryzen 3 Prozessoren in der zweiten Hälfte diesen Jahres erscheinen werden.

Quelle: ASUS

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. 22. Mai 2017

    […] Im letzten Monat war bereits ein AMD Ryzen 3 1200 bei ASRock gelistet, ist es nun bei ASUS passiert und es handelt sich um den … (Orginal – Story lesen…) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.