USB 3.2 bringt Datentransfer über 2 GByte/s

Neuer Standard verdoppelt Bandbreite, ist kompatibel zu USB 3.1 Typ-C Kabeln

SuperSpeed USB

Das USB-Entwicklungsgremium hat seinen Vorschlag für den nächsten USB-Standard vorgelegt. USB 3.2 soll Transferraten von bis zu 20 Gbit/s mitbringen – doppelt so schnell wie der aktuelle USB 3.1 Gen.2 Standard. Momentan ist es noch ein Vorschlag, aber die finalen Spezifikationen von USB 3.2 sollen noch im September ratifiziert werden.

Anzeige

Der neue USB 3.2 Standard bleibt ausschließlich USB Typ-C Kabeln vorbehalten, denn die älteren Anschlüsse für USB Typ-A und Typ-B verfügen nicht über genügend Verbindungen für den mit USB 3.2 angepeilten Datentransfer. USB 3.1 Typ-C Kabel und die beidseitig verwendbaren Typ-C Anschlüsse sind dagegen bereits für den sogenannten „Multi-Lane“ Betrieb vorbereitet, bei dem zwei Verbindungen gleichzeitig genutzt werden können. So kommt man dann auch auf die Verdopplung der bisherigen Transferraten – von 10 auf künftig 20 Gbit/s und damit praktisch über 2 GByte pro Sekunde.
Wenn ein USB Typ-C Kabel in der Lage ist, 10 Gbit/s zu übertragen (USB 3.1 Gen.2), dann ist es grundsätzlich auch kompatibel mit USB 3.2.

USB Entwicklung

Momentan fehlen allerdings noch die entsprechenden Geräte für USB 3.2. Auch die Mainboard-Chips müssen entsprechend angepasst werden. Hier warten die Hersteller noch auf die finalen Spezifikationen, bevor sie den neuen Standard unterstützen. Erste USB 3.2 Geräte werden wohl erst 2019 auf den Markt kommen, das braucht alles seine Zeit.
Bisherige USB-Formate sind mit USB 3.2 weiterhin kompatibel, aber natürlich nur bei den entsprechend niedrigeren Geschwindigkeiten.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.