Apple überprüft Beschwerden zu aufgeblähten iPhone-8-Akkus

Aktuell geht man noch von keinem größeren Problem aus

Apple prüft aktuell die Beschwerden rund um das Smartphone iPhone 8: So berichten einige Kunden, dass sich der Akku des Smartphones aufblähe. Einige Anwender wollen das Gerät sogar schon in einem verbogenen Zustand mit defekten Akku erhalten haben. Schon beim Auspacken sei der Schaden feststellbar gewesen. Apple prüft die Fälle aktuell laut eigenen Aussagen, geht bisher aber von keinem umfangreicheren Problem aus. Weitere Details wollte das Unternehmen aus Cupertino derzeit aber noch nicht nennen. Entsprechend ist offen, ob es sich hier um Einzelfälle handelt oder vielleicht um ein größeres Problem, wie anno dazumal beim Samsung Galaxy Note 7.

Anzeige

Es berichten aktuell nur wenige Kunden von beschädigten Apple iPhone 8. Bedenkt man, wie viele Kunden das neue Smartphone von Apple bereits erstanden haben, liegt in der Tat nahe, dass es sich um ungewöhnliche Einzelfälle handeln sollte. Trotzdem können durch defekte Akkus enorme Gefahren für die Nutzer entstehen, so dass es richtig ist, dass Apple in diesem Fall genauer hinsieht.

Quelle: MacWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.