Intel stellt Broadwell-E CPUs ein

Core i7-6800K, 6850K, 6900K und 6950X laufen Ende Mai 2018 aus

Intel Core i7

Im Mai letzten Jahres hatte Intel seine Broadwell-E CPUs der High-End Desktop-Serie (HEDT) eingeführt, jetzt lässt der Hersteller diese langsam wieder auslaufen. Intel Core i7-6800K, 6850K, 6900K und 6950X können demnach nur noch bis zum 25. Mai 2018 bestellt werden und werden nur noch bis Anfang November nächsten Jahres ausgeliefert, dann ist Schluss.

Anzeige

Dies geht aus einer der regelmäßig veröffentlichten „Product Change Notifications“ (PCN) von Intel aus.
Die oben genannten Prozessoren verfügen über sechs bis zehn Kerne und sind geeignet für den LGA2011-v2 Sockel bzw. Intel X99 Mainboards. Im letzten Jahr stellten sie das High-End Angebot von Intel für Enthusiasten und Power-User dar, denen die Skylake CPUs mit vier Kernen nicht leistungsfähig genug waren.
Mittlerweile gibt es eine neue HEDT-Plattform mit Core 7 und i9 CPUs mit bis zu 18 Kernen für den LGA2066 Sockel und mit Intel X299 Chipsatz (Skylake-X). Außerdem haben die aktuellen Coffee Lake CPUs mittlerweile auch schon mehr Kerne, nämlich sechs statt ausschließlich vier, so dass grundsätzlich keine Notwendigkeit mehr besteht, ein neues Broadwell-E System aufzubauen. Ein Kauf dürfte sich nur noch lohnen, wenn bereits ein Intel X99 Mainboard vorhanden ist und die Preise für die Broadwell-E CPUs fallen.

Quelle: Intel (PDF)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.