Xiaomi Redmi Note 5 Pro vorgestellt

6"-Smartphone mit Snapdragon 636 und 4 bzw. 6 GByte RAM ab 175 Euro

Auf einer Veranstaltung in Indien hat Xiaomi Redmi Note 5 und Redmi Note 5 Pro offiziell vorgestellt. Während das Redmi Note 5 nur ein Redmi 5 Plus mit neuem Namen für den indischen Markt ist, ist das Xiaomi Redmi Note 5 Pro komplett neu und das erste Smartphone mit dem gerade erst eingeführten Qualcomm Snapdragon 636 Chip sowie das erste Redmi Modell mit 6 GByte RAM.

Anzeige

Der Snapdragon 636 SoC verfügt über acht Kryo 260 Kerne mit bis zu 1,8 GHz und soll bis zu 40 Prozent schneller sein als der bekannte Snapdragon 630 der Mittelklasse. Dazu kommt die verbesserte Adreno 509 Grafikeinheit zum Einsatz.

Als Speichervarianten des Xiaomi Redmi Note 5 Pro stehen 4 oder 6 GByte Hauptspeicher zur Auswahl, die jeweils mit 64 GByte Speicherplatz kombiniert sind. Außerdem kannn statt einer zweiten SIM-Karte wie gewohnt eine MicroSD-Karte zur Speichererweiterung eingesetzt werden.
Das 5,99 Zoll große Display im aktuellen 18:9-Format besitzt eine Auflösung von 1080×2160 Pixeln. Der Akku kommt mit einer Kapazität von 4000 mAh, aber leider wird „Quick Charge 4“ nicht unterstützt, obwohl es das SoC ermöglicht, und es gibt auch nur einen Micro-USB Anschluss, nicht USB Typ-C. Die Hauptkamera verfügt über zwei Linsen mit 12 bzw. 5 Megapixel und einen Dual-Tone LED-Blitz, die Selfiecam liefert 20 Megapixel und kommt ebenfalls mit einem LED-Blitz. Das Entsperren per Gesichtserkennung wird unterstützt – erstmals bei einem Smartphone von Xiaomi. Als Farben für das Redmi Note 5 Pro werden Schwarz, Gold, Rosagold und Blau angeboten.

Das Xiaomi Redmi Note 5 Pro mit 4 GByte RAM wird in den nächsten Tagen in Indien für umgerechnet 175 Euro erhältlich sein und die Version mit 6 GByte Hauptspeicher liegt bei umgerechnet 212 Euro.

Quelle: mi.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. Schade, dass sich das Design von den ersten Bildern nicht bestätigt hat. Die herausstehende Kamera stört mich leider sehr, ansonsten sind die technischen Daten des Smartphones fast wie erwartet ausgefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.