Vernee X1: 6″-Smartphone mit 6/64 GByte für 164 Euro

Im 18:9-Format und mit Dual-Kameras vorne & hinten sowie großem Akku

Ende März hatte der chinesische Hersteller sein Vernee X1 bereits angekündigt, jetzt ist dieses 6″-Smartphone mit 6200 mAh großem Akku und 6/64 GByte bereits zum interessanten Preis von knapp 164 Euro vorbestellbar. Wie das erste Vernee X vom Dezember kommt auch diese „Special Edition“, wie der Hersteller es nennt, im trendigen 18:9-Format.

Anzeige

Während die ersten beiden Modelle des Vernee X mit 4/64 und 6/128 GByte erschienen, bietet das Vernee X1 mit 6 GByte RAM und 64 GByte ROM nun einen Kompromiss mit großem Hauptspeicher und angemessenem Speicherplatz. Zumal letzterer beim Vernee X1 (und beim X) auch noch per MicroSD-Speicherkarte selbst um bis zu 128 GByte erweitert werden kann, denn dafür steht ein eigener Steckplatz zur Verfügung, d.h. man muss dabei nicht auf Dual-SIM verzichten.

Das Vernee X1 bzw. die „Special Edition“ des Vernee X kommt wie die ersten Vernee X mit einem 5,99 Zoll großen FullHD+ Display (1080×2160 Pixel) im 18:9-Format mit schmalen Rändern, wodurch dieses größenmäßig einem klassischen 5,5″-Smartphone im 16:9-Format entsprechen soll. Basis-Features sind das MediaTek Helio P23 (MTK6763) SoC mit acht bis zu 2 GHz schnellen ARM Cortex-A53 Kernen, zwei Dual-Kameras vorne und hinten, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und dem bereits erwähnten großen Akku mit einer Kapazität von 6200 mAh. Der Akku soll laut Hersteller (bei moderater Nutzung) vier Tage durchhalten und ist innerhalb von nur 2,5 Stunden von 0 auf 100 Prozent aufgeladen (per USB Typ-C Anschluss).

Die Frontkamera für Selfies o.ä. besitzt einen LED-Blitz und liefert 13 und 5 Megapixel, während die Hauptkamera mit f/2.0 Blende und Sony IMX258 Sensor auf der Rückseite auf 16 und 5 Megapixel kommt und schnellen PDAF-Autofokus (Phase Detection) bietet. Bei beiden Kameras sollen interessante Unschärfeeffekte erreicht werden (Bokeh).

Außerdem unterstützt auch das Vernee X1 Entsperren per Gesichtserkennung (Face-ID), wobei man hier sicherheitshalber noch auf den Fingerabdruck vertrauen sollte. Die „Global Version“ des Vernee X1 unterstützt darüber hinaus auch das hierzulande gerade in ländlichen Gebieten wichtige LTE-Band 20 und kommt mit dem Hersteller-eigenen VOS Betriebssystem basierend auf Android 8.1.

Das Vernee X1 kann ab heute im Rahmen einer mit zum 22. April befristeten Aktion zum Preis von knapp 164 Euro (statt 246 Euro) beim chinesischen Online-Shop Banggood vorbestellt werden. Ausgeliefert werden soll es Anfang Mai. Außerdem kann man ein Exemplar auf der Vernee-Website gewinnen.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.