Apple A12: SoC für neues iPhone geht wohl bereits in Produktion

Chip entsteht im 7-Nanometer-Verfahren

Apple wird im Herbst neue iPhone veröffentlichen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Laut aktuellen Berichten hat nun die Produktion des entsprechenden Prozessors begonnen: des A12. Jenes SoC soll die kommenden Smartphones des Unternehmens aus Cupertino antreiben. Dabei erwartet man sich eine höhere Energieeffizienz, denn der Chip soll bei TSMC schon im neuen 7-Nanometer-Verfahren entstehen. Für die iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X setzt Apple noch auf einen Chip im 10-Nanometer-Herstellungsprozess.

Anzeige

Auch wenn die Gerüchte auf den Produktionsbeginn hinweisen, haben sich Apple und TSMC offiziell eines Kommentares enthalten. Sollten die Informationen korrekt sein, wäre Apple einer der ersten Hersteller, der auf das 7-nm-Verfahren für seine mobilen Chips zurückgreifen kann. Auch Samsung soll hier aber bereits Fortschritte vermelden.

Zu den neuen Apple iPhone, welche auf den A12 aus dem 7-nm-Verfahren setzen werden, ist aktuell noch so gut wie alles offen. Man rechnet damit, dass Apple wohl das Design des iPhone X für die regulären Varianten übernehmen werde.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.