Samsung Galaxy A9 mit Quad-Kamera

6,3"-Smartphone mit FullHD+ AMOLED-Display & Snapdragon 660 für 600 Euro

Samsung hat mit dem neuen Galaxy A9 in der 2018-Version weltweit erstmals vier Objektive für die Hauptkamera eingeführt. Mit diesen vier verschiedenen Linsen soll für jede Gegegenheit das beste Foto möglich sein. Das 6,3 Zoll große Smartphone setzt auf ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1080×2220 Pixel, verzichtet dabei aber auf den Notch und das „Infinity Display“ mit abgerundeten Kanten.

Anzeige

Basis ist der bekannte Qualcomm Snapdragon 660 Chip mit acht Kryo 260 Kernen bei 2,2 bzw. 1,6 GHz, der auf 6 GByte Hauptspeicher und 128 GByte internen Speicherplatz zurückgreifen kann. Letzterer ist per MicroSD-Karte um bis zu 512 GByte erweiterbar.

Im Vordergrund steht beim Samsung Galaxy A9 aber natürlich die Hauptkamera. Nachdem das letzten Monat eingeführte Galaxy A7 bereits mit drei Objektiven ausgestattet war, während die High-End Galaxy S9 und Note9 noch auf Dual-Kameras beschränkt sind, legt man mit dem Galaxy A9 noch ein Schippe drauf. Neben dem Allzweck-Hauptobjektiv mit 24 Megapixeln gibt es noch das 10-Megapixel-Teleobjektiv mit zweifachem optischem Zoom. ein 8-Megapixel-Weitwinkelobjektiv mit 120°-Blickwinkel und ein 5-Megapixel-Objektiv für die Tiefenschärfe bzw. die entsprechenden Bokeh-Effekte. Außerdem gibt es natürlich noch eine Selfiecam, die hier ebenfalls 24 Megapixel liefert.

Der Akku des Samsung Galaxy A9 besitzt eine Kapazität von 3.720 mAh und das Samsung-Betriebssystem basiert auf Android 8.0. Den Fingerabdrucksensor findet man wie gewohnt auf der Rückseite und der Kabelkontakt zur Außenwelt bzw. das Aufladen wird über einen USB Typ-C Anschluss hergestellt. Einen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer gibt es genauswo wenig wie den bei Samsung ansonsten üblichen Bixby-Button. Die Rückseite ist aus kurvigem Glas gehalten.

Das Samsung Galaxy A9 [2018] kann ab sofort in den Farben „Caviar Black“, „Lemonade Blue“ sowie „Bubblegum Pink“ zum Preis von 599 Euro vorbestellt werden und wird im November erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.