Tesoro Zone X im Test: Gaming-Stuhl der oberen Mittelklasse

Für 250 Euro bekommen Spieler fast alles, was das Herz begehrt

Anzeige

Tesoro hat mit dem Zone X (F750) einen neuen Gaming-Chair auf den Markt gebracht, der für ca. 250 Euro einiges in die Waagschale wirft. Dazu zählen Komfort-Features wie 4D-Armlehnen, eine Wippmechanik mit bis zu 25° Neigungswinkel sowie Kopf und Lendenkissen aus Memoryschaum. Im Test haben wir die Ergonomie des Stuhles sowohl beim Zocken als auch beim Arbeiten geprüft.

Einführung

Tesoro hat bereits einige Gaming-Stühle am Markt, die unterschiedliche Preisklassen anvisieren. So ist etwa der Zone Balance F710 mit seinem Preis von ca. 185 Euro ein sehr beliebtes Einstiegsmodell. Wie der Zone Balance so soll auch der Zone X mit seinem Preis-Leistungsverhältnis punkten. Denn für 250 Euro bekommt man hier viel geboten, wie schon die Eckdaten des Tesoro Zone X (F750) zeigen.

Spezifikationen Tesoro Zone X

  • Rahmenkonstruktion Metall
  • Farbe des Bezugs Schwarz-Gold
  • Material des Bezugs PU Kunstleder
  • Verstellbare Armlehnen 4D
  • Typ der Rückenlehne Hohe Rückenlehne
  • Rückenlehne neigbar bis 135°
  • Maße ca. 70 x 60 x 130 cm
  • Gewicht 26 kg
  • Wippfunktion 25°
  • Gasdruckfeder Klasse 4
  • Basis 700 mm; lackierter Stahl
  • Rollen Größe & Material Nylon Racing Rollen (6cm)
  • Maximalbelastung 150 kg

Beim Tesoro Zone X handelt es sich um einen Gaming-Stuhl der Mittelklasse, den man laut Hersteller allerdings nicht unterschätzen sollte. Etwa verbirgt sich hinter dem Begriff 4D-Armlehnen eine Konstruktion, welche die Verstellung der Höhe, des Sitzes der Armlehnen nach vorne bzw. hinten und das Drehen nach außen bzw. innen erlaubt. Die Sitzfläche ist mit 39,5 cm in der Breite üppig bemessen, zumal der Abstand zu den Armlehnen noch größer ausfällt. Auch die Höhe der Rückenlehne von 82 cm sorgt dafür, dass sich selbst große Menschen bequem zurücklehnen können.

Erhalten haben wir das Testmuster im Übrigen direkt vom offiziellen Partnershop tesorotec-shop.de.

Wir schauen uns nun zunächst die Ausstattung und Verarbeitung des Tesoro Zone X an, bevor wir etwas zum Aufbau des Stuhles sagen, denn jener wird in Einzelteilen geliefert. Anschließend beschreiben wir unsere Erfahrung im Bürotalltag sowie beim Zocken. Zum Schluss folgt natürlich ein Fazit mit einer potentiellen Kaufempfehlung sowie einer Zusammenfassung der wichtigsten Stärken und Schwächen.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.