Huawei Mate 30 Pro wohl mit zwei 40-Megapixel-Kameras

Chinesen wollen sich die Krone nicht streitig machen lassen

Huawei belegt aktuell mit seinen Smartphones den Thron im Bezug auf die Qualität der Kameras – zumindest gilt das, wenn man beispielsweise zu DxOMark Mobile blickt. Nun sollen die Chinesen den nächsten Streich planen. Demnach werde das Huawei Mate 30 Pro auf gleich zwei Sensoren mit jeweils 40 Megapixeln setzen. Einer der Sensor wäre der Haupt-Sensor und der andere soll für die Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen zuständig sein.

Anzeige

Schenkt man den Gerüchten Glauben, dann werde das Huawei Mate 30 Pro daher auch die deutlich bessere Kamera bieten, wenn man etwa mit dem Samsung Galaxy Note 10 bzw. Note 10+ vergleiche. Beide Smartphones sollen am 7. August 2019 offiziell vorgestellt werden. So werde Huawei nicht nur durch die hohe Megapixel-Anzahl triumphieren, sondern auch durch deutlich größere Sensoren, die entsprechend mehr Licht und Details aufnehmen können.

Man geht davon aus, dass Huawei das Mate 30 Pro mit Sensoren mit jeweils 1/1,7 und 1/1,55 Zoll bestücke. Da kann Samsung mit den voraussichtlichen 1/2,55 Zoll keineswegs mithalten. Huawei soll für das Mate 30 Pro zudem auch einen dritten Sensor mit 9 Megapixeln verbauen, der dann einen 5-fachen Zoom erlaube.

Erscheinen soll das Huawei Mate 30 Pro nach aktuellem Stand der Dinge im Oktober 2019. Man rechnet mit EMUI 10, basierend auf Android Q, als Betriebssystem. Außerdem sollen 6,71 Zoll Diagonale und ein AMOLED-Display mit 90 Hz an Bord sein. Dem Akku sagt man momentan 4.200 mAh nach. Über die Schnellaufladung könnte er mit 55 Watt geladen werden. Huawei selbst enthält sich zu den Gerüchten aktuell aber eines Kommentares.

Quelle: Universelce (Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.