Gerücht: GeForce GTX 1650 Ti im Oktober

Neue Nvidia 'Turing' Grafikkarte für die Mittelklasse zwischen 1650 & 1660

Nach einem Bericht aus China, der sich auf Quellen bei Zulieferern beruft, plant Nvidia noch eine GeForce GTX ‚Turing‘ Gaming-Grafikkarte ohne Unterstützung von Echtzeit-Raytracing. Die GeForce GTX 1650 Ti soll zwischen GTX 1650 und GTX 1660 positioniert werden und Ende September bzw. Anfang Oktober eingeführt werden.

Anzeige

Details gibt es praktisch noch keine, aber man rechnet für die GeForce GTX 1650 Ti mit 1024, 1152 oder 1280 CUDA-Kernen bzw. Shader-Einheiten, weil sie damit zwischen GeForce GTX 1650 (896 CUDA-Kerne) und GeForce GTX 1660 (1408 CUDA-Kerne) passen würde. Als Grafikspeicher kommt dagegen nur GDDR5 in Frage, da die beiden anderen Mittelklasse-Grafikkarte der ‚Turing‘ Generation ebenfalls darüber verfügen. Nur die GeForce GTX 1660 Ti (1536 CUDA-Kerne) ist mit GDDR6 ausgestattet.

Als Grund für die Einführung der GeForce GTX 1650 Ti wird zum Einen der anhaltende Konkurrenzdruck seitens AMD mit den etablierten Radeon RX 570 und RX 580 genannt. Zum Anderen erwartet man, dass AMD seine Radeon RX 5000 ‚Navi‘ Serie im Laufe diesen Jahres noch ausbauen wird – z.B. mit einer Radeon RX 5600, die kürzlich erst aufgetaucht war.

Preislich rechnet man für die GeForce GTX 1650 Ti mit etwa 180 bis 200 Euro, denn die einfache GeForce GTX 1650 gibt es bereits ab rund 150 Euro und die GTX 1660 wird schon für knapp 220 Euro angeboten.

Quelle: fashaoyou.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.