Samsung Galaxy S20 von 6,2 bis 6,9 Zoll

Alle Spezifikationen der 3 neuen High-End Smartphones aufgetaucht

Am 11. Februar wird Samsung bekanntlich seine Galaxy S20 Serie vorstellen, aber jetzt sind bereits die Spezifikationen der drei neuen 5G-Smartphones durchgesickert. Demnach werden Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra alle mit hochauflösenden AMOLED-Displays inklusive 120-Hz-Unterstützung sowie Exynos 990 High-End Chip kommen, aber bei Größe und Kamera-Ausstattung gibt es Unterschiede.

Anzeige

Die Bildschirme der drei neuen Galaxy S20 Modelle sind alle im 20:9-Format mit einer Auflösung von 3200×1440 Pixeln gehalten (WQHD+). Das normale Samsung Galaxy S20 5G misst 6,2 Zoll, das S20 Plus ist 6,7 Zoll groß und das S20 Ultra kommt sogar auf 6,9 Zoll.

Während Galaxy S20 Plus und S20 Ultra über Quad-Kameras verfügen, muss sich das normale Galaxy S20 mit einem Trio aus rückseitigen Kameras begnügen Letzteres besitzt ein Weitwinkelobjektiv mit 12 Megapixel, ein Teleobjektiv mit 64 Megapixel und einen Ultraweitwinkelsensor für 12 Megapixel. Die Selfiecam liefert wie beim S20 Plus noch 10 Megapixel. Das S20+ kommt aber auf vier Hauptkameras: 12-Megapixel-Weitwinkel, 64-Megapixel-Teleobektiv, 12-Megapixel-Ultraweitwinkel und einen Tiefensensor. Wie beim einfachen S20 sind dreifacher optischer Zoom möglich.

Die Quad-Kamera des Galaxy S20 Ultra dagegen erlaubt 10-fachen optischen Zoom und bietet als Hauptobjektiv sogar 108 Megapixel. Dazu kommen ein Teleobjektiv mit 48 Megapixel, ein Ultraweitwinkel mit 12 Megapixel und ein Tiefensensor. Die Frontkamera des S20 Ultra für Selfies liefert darüber hinaus mit 40 Megapixel auch mehr als die anderen beiden Modelle.

Der integrierte Akku des Galaxy S20 Ultra ist mit nominellen 5000 mAh ebenfalls größer als der 4500-mAh-Akku des S20+ und natürlich auch als der 4000-mAh-Akku des normalen S20. Alle drei Samsung Galaxy S20 sind wasserfest nach IP68-Zertifizierung und werden mit Android 10.0 ausgeliefert.

Diese Angaben beziehen sich allesamt nur auf die 5G-Modelle der S20-Serie. Ob die Varianten ohne 5G und nur für 4G/LTE unterschiedliche Spezifikationen ausweisen, werden wir spätestens am 11. Februar erfahren.

Quelle: mysmartprice.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.