Xiaomi Mi 10: Details zur Kamera mit 108 Megapixeln

Zeitlupenaufnahmen mit 960 fps plus verbesserter Nachtmodus sind an Bord

Xiaomi wird sein neues Flaggschiff, das Mi 10, am 13. Februar 2020 in China vorstellen. Viele Details sind schon bekannt. So wird auch eine Pro-Version auf den Markt kommen. Außerdem soll das Smartphone den Qualcomm Snapdragon 865 als Herzstück verwenden und auf Akkus mit bis zu 4.800 mAh setzen. Nun gibt es neue Angaben zur Hauptkamera, die auf einen Sensor mit 108 Megapixeln setzen wird.

Anzeige

Dabei dient ein Sensor mit 1/1,33 Zoll als Basis. Es dürfte in der Praxis also weniger die exorbitante Auflösung sein als vielmehr die Größe des Sensors, welche die Bildqualität verbessern könnte. Xiaomi hat ebenfalls bereits bestätigt, dass OIS (optische Bildstabilisation) und EIS (elektronische Bildstabilisation) an Bord sein werden. Leider fehlte OIS beim Xiaomi Mi 9. Dabei kann dies ein erheblicher Vorteil sein, da unruhige Hände ausgeglichen werden und dadurch auch bei wenig Licht potentiell dann höhere Belichtungszeiten aus freier Hand möglich sind.

Das Xiaomi Mi 10 wird auch HEIF unterstützen, Zeitlupen-Videos mit 960 fps bei 1080p und verbesserte Aufnahmen im Nachtmodus erlauben. Zudem sollen Videos im Format 2.35:1 möglich sein. Man darf gespannt auf die offizielle Vorstellung sein, denn die bisherigen Daten des Smartphone-Flaggschiffs klingen sehr verlockend – bleibt zu hoffen, dass auch der Preis wieder stimmt.

Quelle: Xiaomi (Weibo)

André Westphal

Redakteur

2 Antworten

  1. Thom sagt:

    „…Zeitlupen-Videos mit 120 fps…“

    Fehlt da vielleicht eine 0?
    Mein P20Pro macht kurzzeitig 960fps.
    Das wäre mal eine super Funktion wenn die FPS noch weiter angehoben werden.

Schreibe einen Kommentar zu Thom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.