Fractal Design Era ITX im Test - Seite 3

Ansprechendes Design in vielen Farbvarianten mit USB-C Anschluss

Anzeige

Innere Charakteristika

Hinter beiden Seitenteilen gibt es im Fractal Design Era ITX Löcher für eine Belüftung und hinter beiden gibt es vorbildlich auch Staubfilter.

Erkennbar ist auf dem nachfolgenden Foto auch der Steckmechanismus, mit dem die Seitenteile befestigt werden.

Staubfilter hinter den Seitenteilen

Der Innenraum sieht schon ohne eingebaute Hardware sehr klein aus.
Das Mainboard wird auf der linken Seite verbaut, auf der anderen Seite ist hauptsächlich Platz für ein Netzteil. Festplatten und SSDs können entweder neben einem SFX-Netzteil oder der Halterung vor dem Mainboard verbaut werden.

Im hinteren Teil des Gehäuses wurde ein 80-mm-Lüfter vorinstalliert. Hinter der Front können keine weiteren Lüfter platziert werden.

Auf dem Boden können zwei große 140-mm-Lüfter installiert werden. Allerdings nur, wenn dort keine oder nur eine sehr schlanke Grafikkarte verbaut wird.
Unter dem Top ist Platz für zwei 120er Exemplare, aber auch dieser Platz kann durch die Wahl des Netzteiles begrenzt werden.


Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.