Ryzen Threadripper PRO 3000 mit 4 CPUs

Neue AMD "Zen 2" CPU-Serie mit 12 bis 64 Kernen & doppelt sovielen PCIe Lanes

Letzte Woche war der Ryzen Threadripper PRO 3995WX erstmals aufgetaucht, jetzt gibt es Infos zur kompletten CPU-Serie von AMD. Demnach werden die neuen High-End Desktop-CPUs nicht nur beim RAM deutlich aufgebohrt sein gegenüber der bisherigen Ryzen Threadripper 3000 Serie, sondern auch doppelt soviele PCI Express 4.0 Lanes bieten, nämlich 128 statt bislang 64.

Anzeige

Die bisherige AMD Ryzen Threadripper 3000 Serie von High-End Desktop-Prozessoren (HEDT) auf Basis der „Zen 2“ Mikroarchitektur umfasst drei Modelle mit 24, 32 und 64 Kernen – die im November eingeführten Threadripper 3960X und 3970X sowie der seit Februar erhältliche Threadripper 3990X.

Nun also fügt AMD dieser CPU-Serie vier weitere PRO-Modelle hinzu, die neben den für eine PRO-Reihe typischen Business-Features wie erweiterte Management- und Sicherheitsfunktionen auch bei den Spezifikationen erweitert werden sollen. Bekannt war schon, dass die neuen Ryzen Threadripper PRO 3000 doppelt soviele Speicherkanäle (8 statt 4) sowie mehr Hauptspeicher (max. 2 TByte statt 256 GByte) unterstützen sollen. Jetzt geht aus vermeintlichen Präsentationsfolien hervor, dass die neuen CPUs darüber hinaus auch bis zu 128 statt 64 PCI Express 4.0 Lanes bieten sollen. Das dürfte den Mainboard-Herstellern insbesondere bei den Massenspeichern mehr Flexibilität geben in Form von zusätzlichen M.2 oder U.2 Anschlüssen für schnelle SSDs.

AMD Ryzen Threadripper PRO 3000 Features-Vergleich (VCZ).

Die vier geplanten Ryzen Threadripper PRO 3000 CPUs kommen mit 12, 16, 32 und 64 Kernen, d.h. es wird kein Modell mit 24 Kernen geben wie bei den bisherigen Threadripper 3000 Modellen. Im direkten Vergleich reduziert AMD die Taktfrequenzen etwas, denn während die Threadripper 3000 CPUs regulär bis zu 4,5 GHz Boost-Takt erreichen, belässt es AMD bei einem automatischen Turbotakt von 4,3 GHz mit den Threadripper PRO 3000. Es bleibt allerdings bei 280 Watt „Thermal Design Power“ (TDP).

AMD Ryzen Threadripper PRO 3000 Serie (VCZ)

Während AMD mit den bisherigen Ryzen Threadripper 3000 CPUs auf Enthusiasten unter den PC-Spielern, Streamer und Multimedia-Entwickler zielt, soll die neue Threadripper PRO Serie eher für professionelle Studios, Designer, Ingenieure und Wissenschaftler gedacht sein, die mit großen Datenmengen hantieren.

Nach aktuellem, inoffiziellen Stand wird AMD seine neue Ryzen Threadripper PRO 3000 Serie am morgigen Dienstag, den 14. Juli offiziell vorstellen.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.