Nvidia bestätigt neuen Stromanschluss

Neues Video zeigt Neuheit der nächsten GeForce Generation

Als Aufgalopp zum „GeForce Special Event“ nächste Woche hat Nvidia ein Video veröffentlicht, in dem die Entwicklung der eigenen GeForce „Founder’s Edition“ Grafikkarten dargestellt wird. Dort geht es um Architekturen, Thermik, Mechanik, Elektrik sowie Produkt-Design und dabei wurde auch der zuvor schon aufgetauchte 12-Pin-Stromanschluss der GeForce RTX 3090 gezeigt.

Anzeige

Dieser neue, nicht genormte PCI-Express-Anschluss mit 12 statt 8 oder 6 Pins für die direkte Stromversorgung der Grafikkarte vom Netzteil war letztes Wochenende bereits durchgesickert und anschließend von Netzteilhersteller Seasonic bestätigt worden. Ein entsprechender Adapter von Seasonic wurde ausgewählten Testern bereits zur Verfügung gestellt. Damit werden zwei Kabel an den 8-Pin-Anschlüssen am Netzteil zu einem 12-Pin-Stecker für die neuen Grafikkarten kombiniert.

Nun hat Nvidia den 12-Pin-Stromanschluss auf einer der neuen GeForce ‚Ampere‘ Grafikkarten bestätigt, indem dieser im Video schematisch gezeigt wird. Interessant ist dabei auch die Positionierung, denn der Stromanschluss geht nicht gerade nach oben, sondern schräg nach hinten.

Außerdem bestätigt Nvidia, dass ein entsprechender Adapter beiliegen wird, damit man die Grafikkarte an das Netzteil anschließen kann. Der neue 12-Pin-Anschluss ist kompakter als zwei 8-Pin PCIe-Anschlüsse, liefert aber die gleiche Leistung, also insgesamt 300 Watt (1x 8-Pin = 150 Watt). Zusammen mit den 75 Watt, die vom PCI Express Steckplatz kommen, darf die neue Grafikkarte also bis zu 375 Watt aufnehmen. Nach bisherigen inoffiziellen Informationen soll die GeForce RTX 3090 als neues Flaggschiff von Nvidia eine TDP von 250 bis 300 Watt besitzen.

Allem Anschein nach werden aber wohl nur die „Founder’s Edition“ Grafikkarten von Nvidia selbst den 12-Pin-Stromanschluss besitzen, während Partnerkarten von ASUS, Gigabyte, MSI, Zotac, EVGA & Co. wohl überwiegend die traditionellen 8-Pin-Anschlüsse einsetzen werden. Genaueres werden wir am 1. September zum „GeForce Special Event“ erfahren.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Eine Antwort

  1. Schluri sagt:

    Bäh, wenn ich daran denke wie lange ich manche Netzteile genutzt habe ist das ein KO-Kriterium keine Nvidia mit diesem Anschluß zu kaufen.

    Bin kein Fan von Adaptern über denen so viel Strom fließen könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.