GeForce RTX 3000 mit neuem Stromanschluss

Kommt mit nicht genormtem 12-Pin-Anschluss, Seasonic bietet PCIe-Adapter

Bekanntlich benötigen High-End Grafikkarten eine direkte Stromversorgung vom Netzteil, aber offenbar reichen Nvidia die bisherigen 6-Pin und 8-Pin PCI Express Stromanschlüsse nicht mehr aus für die kommende ‚Ampere‘ Generation. Seasonic hat bereits jetzt ausgewählte Tester mit 12-Pin-Adaptern versorgt, damit sie die neuen Grafikkarten überhaupt betreiben können.

Anzeige

Der „NVIDIA 12-pin PCIe Molex Micro-Fit 3.0 Connector“ von Seasonic war zunächst in China aufgetaucht und wurde nun von Hardwareluxx bestätigt. Der Stromadapter verwendet zwei 8-Pin PCI Express Stromanschlüsse vom Netzteil und beliefert damit einen neuen 12-Pin-Anschluss an der Grafikkarte. Dieser 12-Pin-Anschluss ist allerdings nicht genormt, deshalb nennt Seasonic diesen ledliglich „NVIDIA 12-pin“. Außerdem empfiehlt Seasonic ein Netzteil mit mindestens 850 Watt.

Noch unklar ist, ob dieser Stromadapter auch mit Netzteilen anderer Marken funktioniert oder nur von Seasonic und ob der 12-Pin-Anschluss nur von der „Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition“ verwendet wird oder auch von anderen RTX 3000 Grafikkarten auf Basis der neuen ‚Ampere‘ Architektur wie einer RTX 3080. Inoffiziell heißt es allerdings, dass nur die „Founders Edition“ Grafikkarten von Nvidia den 12-Pin-Anschluss nutzen, während die GeForce RTX 3000 Grafikkarten anderer Hersteller und Nvidia-Partner auf die traditionellen 8-Pin PCIe-Anschlüsse setzen werden.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.