NZXT H510 Elite Gehäuse im Test

Midi-Tower mit Echtglas, RGB- & Lüftersteuerung per Software für ca. 150 Euro

Anzeige

Das NZXT H510 Elite ist das teuerste und am besten ausgestattete Gehäuse dieser Serie. Es soll Anwender ansprechen, die einen schicken RGB-PC aufbauen möchten und dabei den größtem Komfort erzielen möchten. Das Gehäuse besitzt dafür zwei vorinstallierte RGB-Lüfter und eine LED-Leiste. Gesteuert werden kann beides über das NZXT Smart Device 2, welches viele Einstelloptionen besitzt. Eine eigene Software steht dafür ebenfalls zur Verfügung. Das Gehäuse besitzt außerdem zwei Bereiche aus Echtglas und wurde mit einem modernen USB-C Anschluss ausgestattet.

Die schlichtere NZXT H510 Variante ist für den halben Preis zu bekommen und kann grundsätzlich mit der von uns bereits vor knapp zwei Jahren getesteten H500 Version verglichen werden. Mit dem H510i Modell ist eine weitere Version erhältlich. Vor dem Kauf sollten die Bedürfnisse daher genau feststehen. Wer einfach zur am Besten ausgestatteten Version greifen möchte, nimmt das hier getestete H510 Elite, welches auch in einer schwarzen Variante verfügbar ist.

NZXT H510 Elite

Lieferumfang

Neben der obligatorischen Anleitung und den Schrauben für den Einbau der Hardware liegen noch einige Einwegkabelbindern, ein Adapter für das F-Panel und ein Adapter für den Audioanschluss bei.

Lieferumfang

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.