Samsung Galaxy Z Fold 3: Entsperren des Bootloaders macht die Kameras unbrauchbar

Ursache für diese Strategie ist noch unbekannt

Wer seinen Bootloader an einem Smartphone entsperrt, der erhält dadurch die Möglichkeit, abweichende Android-Builds aufzuspielen. Das kann nützlich sein, wenn der Hersteller der Wahl keine Aktualisierungen mehr anbietet oder man einfach mit der Oberfläche unzufrieden ist. Auch Samsung erlaubt es grundsätzlich, dass Galaxy-Smartphones sich entsperren lassen. Wer jedoch den Bootloader des Galaxy Z Fold 3 entsperrt, muss mit einer drastischen Einschränkung leben: Denn dann entfällt die Kamera-Funktionalität komplett.

Anzeige

Es fällt also nach dem Sperren nicht nur die Gesichtserkennung aus, was aus Sicherheitsgründen noch nachvollziehbar wäre, auch Fotos oder Videos lassen sich dann mit dem Galaxy Z Fold 3 nicht mehr aufnehmen. Dieser hohe Preis dürfte den meisten Anwendern sicherlich zu hoch sein. Auch das Aufspielen von Kamera-Apps von Drittanbietern hilft nicht weiter: Die Kameras bleiben außer Funktion. Erst wenn der Bootloader wieder gesperrt wurde, sind die Kameras erneut verwendbar.

Hinzu kommen weitere Einschränkungen: Seit jeher ist es so, dass entsperrte Galaxy-Smartphones dauerhaft die Knox-Funktionalität verlieren, sobald ein abweichender Android-Build aufgespielt worden ist. Selbst wenn später die Original-Software von Samsung wieder auf das Gerät wandert, bleiben alle mit Knox verbundenen Services außer Funktion – dazu zählt beispielsweise auch Samsung Pay. Auch dies ist noch nachzuvollziehen, da Samsung die Sicherheit nicht mehr garantieren kann. Die komplette Deaktivierung der Kameras beim Galaxy Z Fold 3 wirft jedoch Fragen auf.

So erscheint diese Maßnahme beinahe wie eine reine Schikane, um Bastler abzuschrecken. Eine Stellungnahme von Samsung steht aktuell noch aus.

Quelle: XDA-Developers

André Westphal

Redakteur

Eine Antwort

  1. Mitsch sagt:

    Dann ist es, einfach gesagt, schlicht Müll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.