27.05.2011, 13:58 | Quelle: ArsTechnica <<< News >>>

Mythen um Wi-Fi-Gesundheitsrisiken

Studien hinter Warnungen sind fragwürdig

Der Europarat hat einen Bericht veröffentlicht, der drahtlosen Übertragungstechniken allerlei Gesundheitsrisiken bescheinigt. Teilweise vergleicht man die Gesundheitsrisiken, die etwa durch Kommunikation mit drahtlosen Telefonen bzw. Handys entstehen, gar mit den Gefahren durch Zigarettenkonsum. Für EU-Staaten schlägt man vor Wi-Fi aus Schulen zu verbannen und in öffentlichen Einrichtungen wieder kabelgebundene Telefone einzuführen. Leider sind die zugrunde liegenden Studien allerdings kritikwürdig, da es sich noch um eine hypothetische Gefahr handelt.

Anzeige


So liegen den Studien, die "Handy-Strahlung" krebsfördernde Wirkung bescheinigen, nur höchst unsichere Datenbasen zugrunde, da man sich auf subjektive Auskünfte zum Nutzungsverhalten verlassen hat. Zudem variieren die Ergebnisse der Untersuchungen stark, denn einige Studien erkennen ein erhöhtes Krebsrisiko, andere wieder nicht. Außerdem berufen sich die Studien in der Regel auf Daten zur Handy-Nutzung, die sich noch auf ältere Produkte beziehen, die wesentlich unausgereifter waren als heutige Mobiltelefone.

Somit existieren bis heute keine stichhaltigen Beweise, dass die Strahlen durch Wi-Fi-Geräte oder Handys menschlichem Gewebe langfristig schaden können. Studien mit Menschen, die selbst über negative Effekte durch Wi-Fi-Geräte klagen, haben ergeben, dass die Betroffenen entgegen eigener Behauptungen nicht auseinanderhalten können, ob Wi-Fi-Geräte in der Nähe aktiv sind. Die Symptome scheinen demnach aus anderen Quellen zu stammen oder psychosomatischer Natur zu sein.

Im Bericht des Europarates wurden zudem Forschungen zitiert, die teilweise einseitig argumentieren oder anderweitige Studien mit abweichenden Ergebnissen falsch bzw. irreführend zitieren. Im Ergebnis ist die Argumentation mehr als vage und lückenhaft. So blendet man etwa abweichende Studienergebnisse größtenteils aus und konzentriert sich auf wenige, einseitige Forschungsergebnisse um die eigene Position als unumstritten darzustellen. Der Bericht geht in diesem Zuge ziemlich weit und fordert von der gesamten Mobilfunkindustrie sich wieder auf kabelgebundene Techniken zu fokussieren. Zudem fordert man eine große Informationskampagne, um an Schulen aufzuklären. Dieses kostspielige Unterfangen wirkt sehr überzogen, da weiterhin eben ein abgesichter wissenschaftlicher Konsens fehlt.

Bisher steht allerdings eine Reaktion der einzelnen Staaten noch aus. Wie der Bericht also angenommen wird, ist aktuell offen.
(André Westphal)
[Bisher 25x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< HTC im Juni mit "Puccini"-Tablet?
Nokia: Symbian bleibt bis 2016 >>>

Weitere News in "Sonstiges"

05.01.2017 - USB-Stick mit 2 TByte & USB 3.1
Neuer Kapazitätsriese von Kingston: DataTraveler Ultimate GT (0)

01.01.2017 - Frohes Neues Jahr!
Auf ein rundum und in allen Fällen besseres 2017 :) (0)

24.12.2016 - Frohe Weihnachten
Hartware.net wünscht euch allen ein frohes Fest! (27)

14.12.2016 - be quiet! verlost Oculus Rift PC
VR-Komplett-PC & viele andere Preise zu Weihnachten gewinnen (5)

07.12.2016 - Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen
Steht in den USA bereits für Amazon-Mitarbeiter zur Verfügung (14)

12.10.2016 - In eigener Sache
Von Krankheit gezeichnet (31)

27.08.2016 - iLife V7S: Staubsauger-Roboter für ca. 140 Euro
Verfügt auch über einen kleinen Wassertank zum Feudeln (0)

19.08.2016 - A8 Desktop-3D-Drucker für weniger als 154 Euro
DIY-Kit zum selbst zusammen Bauen als Import aus China (7)

13.08.2016 - "Rogue One: A Star Wars Story "- Trailer ist da
Darth Vader heizt den rebellischen Freunden ein (2)

06.08.2016 - Nordsee: Gratis Minz-Wasser dank "Pokémon Go"
Spieler erhalten bis 7.08.2016 das Getränk einmalig kostenlos (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Sonntag, 22.1.2017
AOC: Kurviger 35''-Monitor
UltraWide AGON AG352UCG mit Nvidia G-SYNC für Gaming (0)

Samstag, 21.1.2017
Nokia P1: Smartphone mit Snapdragon 835
High-End-Smartphone soll angeblich zum MWC 2017 kommen (0)
Xiaomi Air 13: Notebook zum bisher besten Preis
Mit Intel Core i5-6200u und 8 GByte RAM für 668,38 Euro (0)
Chip-Verkäufe um 1,5 % gestiegen
Umsätze mit Halbleitern: Intel vor Samsung vor Qualcomm (0)

Freitag, 20.1.2017
Über $30 Mrd. für Gaming-Hardware
Markt für Gaming-Hardware erreicht neue Rekordmarke (0)
Honor 8 aktuell vergünstigt zu haben
Smartphone unterstützt auch in Deutschland 4G LTE (0)

Donnerstag, 19.1.2017
TSMC bestätigt ''12-nm-Pläne''
Verbesserungen der 16-nm-Technik führen zu ''12-nm-Chips'' (0)
Xiaomi Redmi Note 4 mit Snapdragon
5,5''-Smartphone mit FullHD, Fingerabdrucksensor, großem Akku (1)

Mittwoch, 18.1.2017
Seagate schließt größte HDD-Fabrik
Festplattenproduktion wird etwa um ein Drittel reduziert (6)

Dienstag, 17.1.2017
HGST HDDs mit 12 und 14 TByte
Neue HGST Ultrastar He12 mit Helium & Riesenkapazitäten (8)
be quiet! Pure Base 600
Neues ATX-Gehäuse mit Dämmung, leisen Lüftern, Platz für Wakü (0)

Montag, 16.1.2017
Xiaomi Mi 6 kommt in 3 Versionen
5,15''-Smartphone mit verschiedenen Chipsätzen zum MWC (0)
AMD Radeon Vega wohl im Mai
Nächste VGA-Generation soll GeForce GTX 1080 (Ti) schlagen (0)

Sonntag, 15.1.2017
Intel Skylake Hacking per USB
Betroffen sind CPUs der U-Serie für NUC und Notebooks (0)

Samstag, 14.1.2017
Voyo V1 Mini-PC mit Intel Pentium N4200
Aktuell mit Windows 10 zu günstigem Preis erhältlich (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com