Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösung

Alles rund um fahrbare Untersätze
Antworten
Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösung

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 21.05.2013, 18:00

Vielleicht kann ja mal jemand den Tipp/Erfahrungsbericht gebrauchen... :)

Ich fahre schon seit etlichen Wochen mit verschmiertem Blut auf dem Beifahrersitz herum. Dabei ist es nicht mal mein eigenes Blut, aber das ist eine andere Geschichte. Kurzfassung: Alter Mann fällt am Straßenrand herum, ich fahre ihn zum Arzt, beim Aussteigen verschmiert er mir wegen einer kleinen Verletzung an der Hand die Lehne an zwei Stellen sowie die Sitzfläche an einer...

Diverse Tipps und blöde Kommentare habe ich via Internet über mich ergehen lassen - bis ich gestern eine Idee hatte. Da ich an meiner XJ 600 S am versifften Hinterrad gewerkelt hatte, musste ich mir die Hände waschen - mit Waschpaste.

»Da der Sitz sowieso 18 Jahre alt ist, schon einiges erleben musste und diverse Flecken auch schon von den Vorbesitzern hatte... Wieso nicht? Es gibt nichts zu verlieren.«

Also habe ich mit ganz normaler Handwaschpaste wie sie beim Selberschrauber nicht neben dem Waschbecken fehlen darf und ein klein wenig Wasser die Stellen behandelt:
  • Stellen großzügig eingeweicht (kleiner Schwamm und Leitungswasser)
  • Die feuchten Stellen mit sehr, sehr wenig Handwaschpaste bearbeitet - mit den Fingern
  • Die Stellen danach immer wieder abgetupft (Frotte-Handtuch oder saugfähiges Schwammtuch sollten genügen)
  • Noch einmal mit dem Schwamm Wasser aufgetragen und wieder abgetupft
  • Über Nacht trocknen lassen
Siehe da: Die Blutflecken, welche mit den anderen Tipps nur abgeschwächt wurden, waren jetzt endlich weg. Blöderweise habe ich die Lehne nicht vollständig eingeweicht sondern nur großflächig die beiden Stellen mit den Blutflecken bzw. dem verschmiertem Blut behandelt. Das Ergebnis entsprechend: Wasserflecken. Immerhin keine Blutflecken mehr.

Bild Bild

Daher heute dann noch einmal frisch ans Werk - nur mit einem Schwämmchen und Leitungswasser. Keine Seife, keine Handwaschpaste, nur Wasser.

Die gestern bereits vollflächig behandelte Sitzfläche sah übrigens deutlich besser aus:

Bild Bild

Also auch die Rückenlehne vollflächig mit Wasser eingeweicht. Aufgetragen ohne groß zu reiben mit dem kleinen Schwämmchen. Dort wo sich die Kante vom Wasserfleck befinden hat, kam auch noch ein Fleck vom Vorbesitzer nach dem Befeuchten wieder zum Vorschein - dieser Fleck war (glaube ich) kein Blut:

Bild Bild

Beim Einweichen der Lehne bin ich bis an die Nähte gegangen. Diese sollten - so meine Theorie - eine optische Grenze abgeben können auf das man den vermutlich weiterhin unvermeidlichen Rand vom »großflächigen Wasserfleck« später nicht gleich sieht.

Bild Bild

Strahlender Sonnenschein, der gleiche Sitz - nur ein paar Stunden später. Die Oberfläche vom Sitzbezug war trocken, lediglich untendrunter war es noch feucht. Beim Draufdrücken auf den Sitz konnte man es deutlich fühlen.

Bild Bild

Mein ganz persönliches Fazit: Wer nicht viel zu verlieren hat ist mutiger. ;)

Das Blut bzw. die Flecken sind mit der Handwaschpaste rausgegangen ohne das ich irgendwelche Verfärbungen oder neue Flecken im Material hatte. Daher kann ich es für einen Versuch wärmstes Empfehlen. Insbesondere dann, wenn alles andere schon gescheitert ist.

Bild Bild

Nebeneffekt: Die Flecken vom Vorbesitzer sind nun auch verschwunden und zumindest oberflächlich sieht der Sitz deutlich besser aus. Was mir natürlich klar ist: Was ich nicht mit dem Frottee-Handtuch bzw. Schwammtuch aufgenommen habe sitzt nun im Schaumstoff des Polsters.

Da müsste dann eben mal der Nasssauger ran. Aber da ich so einen nicht daheim herumstehen habe muss erst einmal die Lösung mit Wasser, Schwämmchen, Handtuch und der Handpaste genügen. :)

Grüße, Martin

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Re: Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösun

Ungelesener Beitrag von Sponti » 21.05.2013, 18:30

Hi! Gut, dass du geholfen hast. Gibt bestimmt genug Leute heutzutage, die aus diesem Grund weiterfahren würden.

Alternativ wäre doch Sonax Polsterreiniger zu empfehlen. Damit hab ich auch schon einige Sachen aus den Polstern geholt, der Schaum schwemmt es raus. Kostet knapp 6 Euro.

Bei Blut immer zu beachten, es kalt auszuwaschen, bei Wärme verklumpt es noch mehr. Gilt aber wohl auch eher bei frischen Blutflecken.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösun

Ungelesener Beitrag von st3660a » 21.05.2013, 19:30

Bei frischen oder noch nicht eingetrockneten Blutflecken: Aspirin zerkleinern, mit sehr(!) wenig Wasser (ein paar Tropfen reichen aus) zu einer groben Paste machen.
Auf den Fleck aufbringen, vorsichtig ein wenig einreiben, mit einem Tuch abwischen und mit wenig Wasser nachwischen.
Ob das bei größeren Flecken hilft, keine Ahnung. Aber wenn man sich mal beim kochen unbemerkt in den Finger schneidet und sich danach kurz auf dem Sofa abstützt um die Wiederholung vom Tor zu sehen... ;-)

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösun

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 24.05.2013, 11:39

hat jemand eine lösung, wie man solche "wasser-ränder" wegbekommt ohne komplett alles bis zur nächsten naht einzunässen?
bei ner 4m breiten, weißen stoff-couch kann das frustrierend sein *g* polsterreiniger hinterlassen irgendwie genauso nen rand...
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Re: Blutflecken auf Textilbezug - wie entfernen? Meine Lösun

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 24.05.2013, 11:42

Wohl nur in dem man gleich wieder das Wasser absaugt.

Allerdings befürchte ich, dass es dann hellere und dunklere Stellen auf der Couch geben wird. :(

Grüße, Martin

Antworten