szmtag Hartwareforum • Thema anzeigen - Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.

Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#1  Ungelesener Beitragvon Newsbot » 14.07.2011, 19:23

Mit der SSD 320 Series hat Intel im Frühjahr den Nachfolger der beliebten X25-M G2 alias "Postville" offiziell vorgestellt. Dabei kommt der hauseigene Intel-Controller gepaart mit 25-nm-Flash und neuer Firmware zum Einsatz, was im Vergleich zum Vorgänger vor allem eine höhere Schreibgeschwindigkeit liefern soll. Das 300GB-Modell erreicht 270 MByte/s lesend und 205 MByte/s schreibend.


http://www.hartware.net/review_1349.html
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net

 
Beiträge: 5921
Registriert: seit 1882 Tagen

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#2  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 14.07.2011, 21:47

Hat wohl auch noch einen netten Bug:
http://communities.intel.com/message/131623

Und warum ist das Secure Erase beim Verkauf der SSD ein großer Vorteil?
Alle aktuellen SSDs kann man mit dem Secure Erase sicher löschen.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 14.07.2011, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#3  Ungelesener Beitragvon Jaegerschnitzel » 15.07.2011, 00:39

PatkIllA hat geschrieben:Und warum ist das Secure Erase beim Verkauf der SSD ein großer Vorteil?
Alle aktuellen SSDs kann man mit dem Secure Erase sicher löschen.


Bei einem Secure Erase werden zwar alle Flashzellen gelöscht aber man kann trotzdem einige Prozent Daten wiederherstellen. Ist zwar (noch) nicht als Normaluser machbar aber von professioneller Seite aus.
Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net

 
Beiträge: 936
Registriert: seit 3827 Tagen
Wohnort: Kellmünz

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#4  Ungelesener Beitragvon Uncle Doc » 15.07.2011, 01:10

PatkIllA hat geschrieben:Hat wohl auch noch einen netten Bug:
http://communities.intel.com/message/131623 [...]

Super, ich freu' mich schon mal vor :;)
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 15.07.2011, 01:10, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013
Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 4530
Registriert: seit 3827 Tagen
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#5  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 15.07.2011, 07:54

Jaegerschnitzel hat geschrieben:Bei einem Secure Erase werden zwar alle Flashzellen gelöscht aber man kann trotzdem einige Prozent Daten wiederherstellen. Ist zwar (noch) nicht als Normaluser machbar aber von professioneller Seite aus.
Ich kenne da nur einen ziemlich schwammigen Artikel. Wisst ihr da näheres?
Wenn man Flash nicht sicher löschen kann, dann bleibt auch beim löschen des Schlüssels ein Restrisiko.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 15.07.2011, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#6  Ungelesener Beitragvon Jaegerschnitzel » 15.07.2011, 08:44

PatkIllA hat geschrieben:Ich kenne da nur einen ziemlich schwammigen Artikel. Wisst ihr da näheres?
Wenn man Flash nicht sicher löschen kann, dann bleibt auch beim löschen des Schlüssels ein Restrisiko.


Hier gibts z.B. ein Dokument wo das genauer untersucht wurde.
Der Schlüssel an sich wird mit dem ATA-Passwort verschlüsselt im Flash gespeichert. Ein minimales Restrisiko bleibt zwar erhalten aber das ist deutlich geringer als bei SSDs ohne Verschlüsselung.
Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net

 
Beiträge: 936
Registriert: seit 3827 Tagen
Wohnort: Kellmünz

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#7  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 15.07.2011, 15:17

Jaegerschnitzel hat geschrieben:Hier gibts z.B. ein Dokument wo das genauer untersucht wurde.
Der Schlüssel an sich wird mit dem ATA-Passwort verschlüsselt im Flash gespeichert. Ein minimales Restrisiko bleibt zwar erhalten aber das ist deutlich geringer als bei SSDs ohne Verschlüsselung.
Da steht doch auch drin, dass ein ordentlich durchgeführter Secure Erase Enhanced sicher ist und das man bei Verschlüsselung auf die fehlerfreie Implementierung angewiesen ist. Und gerade letztes ist bei sehr vielen Geräten mangelhaft.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 15.07.2011, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#8  Ungelesener Beitragvon Jaegerschnitzel » 15.07.2011, 15:43

PatkIllA hat geschrieben:Da steht doch auch drin, dass ein ordentlich durchgeführter Secure Erase Enhanced sicher ist und das man bei Verschlüsselung auf die fehlerfreie Implementierung angewiesen ist. Und gerade letztes ist bei sehr vielen Geräten mangelhaft.


Das stimmt. Die Frage ist hier ob "Secure Erase" einen “ERASE UNIT ENH” oder nur “ERASE UNIT” durchführt. Und ich bin von letzterem überzeugt.

The ATA security command set specifies an “ERASE UNIT” command that erases all user-accessible areas on the drive by writing all binary zeros or ones.
Eight of the drives reported that they supported the ATA SECURITY feature set. One of these encrypts data, so we could not verify if the sanitization was successful. Of the remaining seven, only four executed the “ERASE UNIT” command reliably.
Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net

 
Beiträge: 936
Registriert: seit 3827 Tagen
Wohnort: Kellmünz

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#9  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 15.07.2011, 15:50

Das sind zwei unterschiedliche Befehle, die man falls unterstützt getrennt ausführen kann.
Interessant wäre welche Controller da pfuschen und welche nicht. Ich frage mich warum die da keine Namen nennen.
Die mit der Verschlüsselung ist wahrscheinlich was von Sandforce, da die ja auch noch komprimieren. Die Ultralahmen müss schon fast was mit JMicron der ersten Generation sein.

Das Vorhandensein einer nicht überprüfbaren Verschlüsselung ist jedenfalls auch nicht unbedingt ein realer Sicherheitsgewinn gegenüber einer nicht überprüfbaren Löschung.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 15.07.2011, 15:56, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#10  Ungelesener Beitragvon Jaegerschnitzel » 15.07.2011, 17:20

PatkIllA hat geschrieben:Das sind zwei unterschiedliche Befehle, die man falls unterstützt getrennt ausführen kann.


Das ist genau der Knackpunkt. Das Tool "Secure Erase" führt wohl nur den unsicheren “ERASE UNIT” durch.
Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net

 
Beiträge: 936
Registriert: seit 3827 Tagen
Wohnort: Kellmünz

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#11  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 15.07.2011, 19:29

In dem Paper unterscheiden sie doch deutlich und wenn die low level Flash auslesen hinbekommen, dann werden die auch wohl die richtigen Befehlbytes zur Platte schicken können. Zumal sie ja auch unterschiedliche Ergebnisse bei den gleichen Platten haben. Das früher als HDDErase bekannte Tool unterscheidet jedenfalls nach den beiden Arten.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 15.07.2011, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#12  Ungelesener Beitragvon TheFroggyFrog » 17.07.2011, 11:02

Kann mir mal jemand verraten was dieser schwarze Plastik Rahmen oben auf der SSD bezwecken soll, und ob man den ohne Garantie Verlust entfernen kann? Weil mit Rahmen past das teil nicht in mein Notebook rein.
TheFroggyFrog
Captain

 
Beiträge: 1012
Registriert: seit 2781 Tagen
Wohnort: Erlangen

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#13  Ungelesener Beitragvon PatkIllA » 17.07.2011, 11:23

Der ist dafür da, dass die SSD die Standardhöhe von 9,5 mm hat.
Hast du ein ganz besonders kompaktes Notebook?
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 13869
Registriert: seit 3828 Tagen
Wohnort: Dortmund

Re: Artikel | Intel SSD 320 Series 300 GByte

Beitragsnummer:#14  Ungelesener Beitragvon Roflcopter » 18.07.2011, 04:34

Bei einem plötzlichen Stromausfall stellen die Stützkondensatoren sicher, dass der Inhalt des SRAMs in die Flashzellen geschrieben werden kann.


Lol, bei einem Stromausfall sind sogar die ganzen Daten auf der Intel SSD 320 weg (dank Bug), das passiert bei anderen SSDs nicht. Tolle Wurst was Intel da verzapft hat.
Roflcopter

 


Zurück zu Hartware.net News & Artikel



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste