17.04.2012, 22:11 | Quelle: DigiTimes <<< News >>>

Nvidia sucht neue Fertigungspartner

TSMC kann Bedarf nicht decken

Nvidia und Qualcomm suchen nach neuen Fertigungspartnern für ihre 28-Nanometer-Chips, da TSMC den Bedarf beider Hersteller nicht decken kann. Nvidia soll bereits begonnen haben Muster für Samsungs Fertigungsprozesse zu erarbeiten. Qualcomm hat sich dagegen an United Microelectronics (UMC) und Globalfoundries gewendet. TSMC selbst hat weiter Probleme mit der 28-Nanometer-Ausbeute, plant allerdings seine Fabriken stark zu erweitern. Bis zum ersten Quartal 2013 will man auf diese Weise alle Engpässe ausräumen.

Anzeige


Im ersten Quartal 2012 erhielt TSMC fünfmal mehr Bestellungen für 28-Nanometer-Chips als noch im vierten Quartal 2011. Aus diesem Grund plant TSMC wesentlich größere Erweiterungen seiner Fertigungskapazitäten als ursprünglich angenommen.

Dennoch scheinen Nvidia und Qualcomm aktuell unzufrieden mit ihrem Fertigungspartner zu sein und versuchen daher ihren Bedarf durch Dritte zu decken.
(André Westphal)
[Bisher 10x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< Windows 8 Versionen sind offiziell
Samsung Galaxy S III keine Revolution >>>

Weitere News in "Wirtschaft"

01.08.2014 - Nintendo abermals mit Verlusten
Gesteigerte Spieleverkäufe retten nichts (0)

31.07.2014 - Das Ende der Post-PC-Ära?
Tablet-Verkäufe brechen ein (10)

31.07.2014 - Crytek UK: Studio geschlossen
"Homefront: The Revolution" wandert zu Deep Silver (2)

29.07.2014 - Microsoft in China unter Verdacht
Büros in China bekommen unangemeldeten Regierungsbesuch (0)

26.07.2014 - Bose verklagt Apple / Beats
Streit um Patente zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen (0)

26.07.2014 - Crytek bekennt sich zur Krise
Endlich offizielles Statement des Entwicklers (1)

25.07.2014 - Google übernimmt Live-Streaming-Anbieter Twitch
Kaufpreis von etwa 1 Milliarde US-Dollar (2)

20.07.2014 - Werbekunden sind zornig auf Microsoft
Schließung der Xbox Entertainment Studios sorgt für Ärger (0)

18.07.2014 - Google mit starken Quartalszahlen
Umsatz steigt um 22 Prozent (0)

18.07.2014 - Microsoft: 18.000 Entlassungen
Mehr als zwei Drittel davon ehemalige Nokia-Mitarbeiter (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Freitag, 1.8.2014
Nvidia GeForce GTX 880 im September?
Angeblich kommt bald das neue Grafikkarten-Flaggschiff (0)
Drei neue Intel Broadwell
Y-Chips für mobile Endgeräte (0)
Nintendo abermals mit Verlusten
Gesteigerte Spieleverkäufe retten nichts (0)
HP plant Luxus-Smartwatch
Zusammenarbeit mit Designer Michael Bastian (2)
Samsung Galaxy S5 Mini für 449 Euro
Mittelklasse-Smartphone mit 4,5 Zoll erscheint (0)
Toshiba Portégé Z10t-A-13M Ultrabook / Tablet
High-End-Notebook für 2349 Euro (0)
Teardown des Oculus Rift DK2
Repairability Score von 9 / 10 (0)
Thermaltake Core V1 Mini-ITX Gehäuse
Mit 200-mm-Lüfter vorne und austauschbaren Seitenteilen (0)

Donnerstag, 31.7.2014
Samsung verzögert Smartphones mit Tizen
Veröffentlichung im dritten Quartal 2014 entfällt (0)
Das Ende der Post-PC-Ära?
Tablet-Verkäufe brechen ein (10)
Sony betrachtet EA Access als minderwertig
Spiele-Abo biete Playstation-Fans zu wenig (3)
Intel muss Tablet-Ansprüche zurückschrauben
Wollte 2014 40 Mio. Tablet-SoCs ausliefern (1)
Tablet mit Windows 8.1 für nur 99 US-Dollar
Kingsing W8 für den chinesischen Markt (0)
Drei neue AMD Kaveri APUs
A10-7800, A8-7600 und A6-7400K mit konfigurierbarer TDP (0)
Crytek UK: Studio geschlossen
"Homefront: The Revolution" wandert zu Deep Silver (2)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Was sind das für
grüne Links?


Partner von




Anzeige