Home --> Artikel --> Prozessoren
Anzeige


06.05.2002 | von Thomas Kallwass

533MHz FSB: Der Pentium 4 2533

HerstellerIntel
Preis860 EUR

Links Pentium 4 2400, rechts Pentium 4 2533
Links Pentium 4 2400, rechts Pentium 4 2533

Während AMD noch in Lauerstellung darauf wartet, mit dem eigenen 0.13µm Prozessorkern Thoroughbred die Serienfertigung starten zu können, baut Intel den Taktabstand zum Konkurrenten immer weiter aus. Mit der seit neun Monaten erprobten 0.13µm-Prozesstechnik läßt sich der Northwood alias Pentium 4 scheinbar mühelos skalieren. Seit Anfang des Jahres steigerte Intel den Takt nicht nur um fast 27%, man vergrößerte den Abstand zum Athlon XP auch noch beträchtlich. Letzterer hängt scheinbar bei 1733MHz bzw. dem XP-Rating 2100+ fest.
AMD brauchte bis heute aber auch gar keine schnelleren Prozessoren ausliefern. Der XP 2100+ ist fast genauso schnell wie der mehr als doppelt so teure Pentium 4 2400. Jetzt zeichnet sich aber ab, dass AMD mit seiner Strategie ins Hintertreffen gerät. Während Intel die Leistung pro Takt zugunsten höherer Taktraten verringerte, setzte AMD auf eine hohe Effizienz bei niedrigen Taktraten. Die höhere Effizienz des Athlon XP vermag aber keinen Taktabstand von 800MHz bzw. 46% auszugleichen. Zudem fährt Intel jetzt noch schwerere Geschütze auf: einen 533MHz schnellen Frontsidebus und 1066MHz schnelles RDRAM in Zweikanalkonfiguration. Wie stark sich die um ein Drittel gesteigerte Bandbreite auf die Performance auswirkt, haben wir mit über 500 Benchmarks getestet.

Der Pentium 4 taktet inzwischen fast 50% schneller als sein Konkurrent
Der Pentium 4 taktet inzwischen fast 50% schneller als sein Konkurrent

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: 533MHz FSB: Der Pentium 4 2533
Seite 2: Die Neuerungen
Seite 3: Die Preise
Seite 4: Preise in der Zukunft
Seite 5: Die Chipsätze
Seite 6: Der Speicher
Seite 7: Die Mainboards
Seite 8: Die Kontrahenten im Überblick
Seite 9: Test-Setup
Seite 10: Cinebench 2000, Science Mark
Seite 11: MPEG-4 Encoding
Seite 12: SYSmark2002
Seite 13: CAD I
Seite 14: CAD II
Seite 15: POV-Ray 3.1g
Seite 16: Sandra 2002, Cachemem
Seite 17: Quake3
Seite 18: Unreal Tournament
Seite 19: 3DMark2000
Seite 20: Fazit

Weitere Artikel in "Prozessoren"

09.11.2015 - Skylake: Intel Core i7-6700K
Neue High-End CPU, zwei Z170 Mainboards und DDR4

18.02.2015 - AMD FX-8320E
8-Kern-CPU mit höherer Effizienz: 95 statt 125 Watt TDP

21.01.2015 - Intel Core i7-5960X
Das Prozessor-Flaggschiff mit 8 Kernen für ca. 980 Euro

23.01.2014 - AMD A10-7850K Black Edition
Kaveri: Die neue APU-Generation mit Fokus auf Grafik & Gaming

24.12.2013 - AMD APU-Gaming in der Praxis
Spielen ohne Grafikkarte, aber mit A10-6800K & -6700

06.11.2013 - Intel Core i5-4570
Günstigste 4-Kern-CPU der Haswell-Generation

24.10.2013 - Intel Core i7-4960X & i7-4820K
Ivy Bridge E: Wiederbelebung des Sockel 2011

01.06.2013 - Haswell: Intel Core i7-4770K
Das Topmodell der vierten Core CPU-Generation von Intel

11.02.2013 - AMD FX-4130
Ein Bulldozer mit 4 Kernen für 90 Euro

14.12.2012 - AMD A10-5700
Trinity APU mit nominell deutlich geringerer TDP

Meinungen und/oder Fragen zu diesem Artikel? Kommentare im Hartwareforum!

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com