Keine Zukunft für Merced?

Beim Register kam Harlan McGhan, Architecture

Anzeige
Marketing Manager von Sun Microelectronics, heute zu Wort. Nach seiner Ansicht wird bzw. ist
intels Merced ein kompletter Fehlschlag.
Im Vergleich zu deren neuestem Machwerk UltraSparc III mit 600 MHz soll der Merced nur ein
kleines Lichtlein sein und außerdem viel zu teuer. Einzigster, der in dieser Klasse mitmischen
könne sei die Alpha 264 mit 750 MHz. Seiner Ansicht nach hat auch intels alter Partner
HP die Zeichen der Zeit erkannt und sich mehr anderen
Dingen zugewandt, z. B. der immer noch vielversprechenden MIPS-Architektur. Intel wäre mit dem
Merced einfach zwei Jahre der Zeit hinterher! Ob jedoch der Mainstream auch so denkt, wird sich
zeigen. Ich denke jedenfalls, daß intel sicher noch einen Trumpf im Ärmel hat. Mit der
derzeitigen Machtstellung gib man das Zepter nicht so einfach aus der Hand.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.