Pentium III wird gesockelt

Nach einem Bericht des englischen

Anzeige
Online-Magazins The Register wird es den
Pentium III in diesem Sommer in gesockelter Form geben. Dieser Schritt wird notwendig sein, um diese
Prozessoren in die speziellen kleinen Designer-Gehäuse stecken zu können, über die wir schon
in unserem CeBIT-Report berichtet haben. Dabei geht es um den für
diesen Sommer angekündigten intel Pentium III mit
Codenamen Coppermine, der in 0,18 Micron Technologie hergestellt werden wird.
Ob es sich bei dem Sockel um den jetzigen Celeron-Sockel mit den 370 Pins handelt, ist der Meldung nicht zu
entnehmen. Darüberhinaus meldet The Register
auch noch, daß der Coppermine statt der bisher verwendeten 128 dann 256 KB L2-Cache
besitzen soll. Dabei sitzt dieser on-die, also in den Chip integriert, was wiederum gut zu der
Sockel-Meldung paßt, da es ja dann keine Slot-Karte mit separater CPU und Cache geben wird.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.