Neues: Itanium

Neue Fakten zum Itanium

Mit intel sah es in letzter Zeit nicht so rosig aus. Ewige Verzögerungen mit dem Camino oder die „Totgeburt“ des i810 waren wohl die spektakulärsten Fälle.

Anzeige
Zumindest die Verzögerungen des Camino sind jetzt endlich behoben, in ein paar Wochen wird er endlich ausgeliefert, so berichtet unter anderem das Register.

Doch von Intel gibt es auch noch weitere gute Nachrichten. Bei einem Preview von SystemLogic gab es jetzt wieder ein paar neue Fakten zum Itanium.
Anfangs wird er mit 100MHz FSB ausgeliefert, durch Unterstützung des 460 GX-Chipsatzes. Darüber hinaus wird der Itanium seinen L1 und L2-Cache auf dem Chip haben, der bis zu 4MB große L3-Cache ist auch noch im Gehäuse montiert. Der Preview erklärt auch die Vorzüge der EPIC-Architektur und ähnlicher Feinheiten und er zeigt uns das. Der Itanium auf der Intel Developer’s Conference in San Jose. Das Bild zeigt einen Dual-Itanium mit AGP 4x und einen Dual Ultra3 SCSI Kanal. Das ganze System in seiner Pracht bringt es so auf fast unglaubliche 18 GB(!!!) RAM.
Doch fürs erste ist der Itanium nur für Workstation´s gedacht, doch was nicht ist kann ja noch werden.
Update: Der i820 soll jetzt endgültig am 15.November vorgestellt werden, zusammen mit RAMBUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.