Asus K7V mit 5 PCI

Nachdem ich euch erst vor kurzem den kleineren Bruder des ASUS K7V vorgestellt habe, sind heute Bilder der beiden KX133-Boards im Internet aufgetaucht.

Anzeige
Zum einen sieht man das K7V-RM in seiner Micro-ATX Form hier.
Zum anderen dürfen wir jetzt auch einen Blick auf das K7V werfen.
Im Prinzip ähneln sich die beiden Boards sehr, das K7V hat jedoch 2 PCI Slots mehr und zählt nun 5 PCI Plätze.
Dafür gibt es aber auch weiterhin keinen ISA Platz sondern einen AMR-Slot.

Auffällig ist für mich aber die relativ klare Referenzführung. Außer keinem ISA-Slot gleicht es anderen Boards ganz schön stark.
Doch nicht nur vom Asus´ Beitrag zum KX133 gibt es Neuigkeiten.
In Japan gibt es jetzt, nach dem NMC Board bei K&M Elektronik, auch ein Board mit dem VIA Chipsatz.
Das Epox EP-7KXA mit 5 PCI, 1 ISA, 1 AMR, 1 AGP und 3 DIMM steht dort zum Verkauf bereit. Hier sind ein paar Bilder und auch Text, für den der Japanisch kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.