Neues RAM für Grafikkarten

TechWeb berichtet, dass Samsung und Hyundai (unabhängig voneinander) schnellere SDRAM Chips vorgestellt haben, die für den Einsatz auf Grafikkarten prädestiniert sind.

Anzeige
Das 266-MHz 64-Megabit SDRAM von Samsung soll die Leistung einer Grafikkarte um 30% gegenüber vergleichbarem Grafikspeicher steigern, zumindest nach Angaben des Herstellers. Diese Speicherchips werden in 0,17µ Technologie hergestellt und können 4 GB Daten pro Sekunde verarbeiten. Vier Chips können kombiniert werden für einen 128bit Speicher-Bus, wie er auf modernen Grafikkarten üblich ist.
Im Juni diesen Jahres sollen die Grafikchip-Hersteller die ersten Samples erhalten. Samsung hofft, noch in diesem Jahr mit den neuen Grafikchips einen Umsatz von $300 Mio. zu erzielen.
Gleichzeitig bietet Hyundai Microelectronics 2-Mbit-by-32-bit Double Data Rate (DDR) SRAM in 143-, 166-, und 183-MHz Varianten an (d.h. vergleichbar mit 286, 333 und 366 MHz). Diese werden noch in 0,22µ Technologie produziert und sind bereits jetzt in kleinen Mengen erhältlich. Die Massenfertigung soll im zweiten Quartal beginnen.
Hyundai hält übrigens 25% des Marktes für Grafikspeicher.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.