KX133-Boards im 2. Quartal

Obwohl der Chipsatz an sich schon seit Anfang des Jahres zur Verfügung steht, sind noch nicht allzu viele Slot-A Mainboards mit dem Via KX133 erschienen. Bisher hat man offenbar nur die Auswahl zwischen dem

Anzeige
EpoX K7KXA und dem
NMC 7VAX, die relativ baugleich sind, auch weil sie so ziemlich dem Referenzdesign von Chipsatz-Lieferant Via Technologies entsprechen.
Andere Mainboard-Hersteller lassen sich etwas mehr Zeit:

Das Freetech P7F205 von der holländischen Firma
Flexus sollte – so es denn überhaupt in Deutschland einen Vertrieb findet – ungefähr Mitte April erhältlich sein.
Das KinetiZ 7A von
QDI/Legend wird vermutlich auch Mitte April in den Regalen stehen.
Das MSI K7 Master dagegen braucht wohl noch etwas länger:
MSI will sich lieber noch nicht festlegen und geht erstmal ganz grob vom "2. Quartal" aus.

Sobald uns weitere Termine bekannt werden, lassen wir es euch natürlich wissen.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.