intel nun doch mit DDR SDRAM

Geht man nach den offiziellen Stimmen von

Anzeige
intel, hält man
nach wie vor an Rambus als die Speichertechnologie der Zukunft fest. Das
Register
berichtet aber nun, dass intel anscheinend auf dem IDF berichtet
habe, die Serverversion des Willamette, den Foster, nun doch
wieder erwarten mit DDR SDRAM betreiben möchte. Analysten
vermuten, dass dies 2 Gründe hat. Zum einen haben Wirtschaft
und Industrie weltweit massig Server mit SDRAM im Einsatz und
möchten nun nicht teuer umsteigen. Zum anderen benutzen die
aktuellen ServerWork Chipsets einen 128bit breiten Bus mit dem sie
in Verbindung mit den guten alten PC133 SDRAMs mehr als genug Bandbreite
erreichen.
Tja, mal hüh und mal auch wieder hott. Ob sich intel hier wohl jemals
entscheiden wird. Fürs Geschäft ist das ja nicht gerade
zuträglich, schließlich weiß ja nun keiner mehr, was er
denn kaufen soll. Egal, wir werden es sehen. Den Bericht vom Register
findet ihr hier.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.