AMDs neuer System-Bus LDT

AMD möchte

Anzeige
in Zukunft einen neuen, eigenen System-Bus-Standard
namens Lightning Data Transport (LDT) in der Industrie etablieren.
Dabei handelt es sich um keinen offenen, sondern einen proprietären
Standard von AMD, den andere Firmen lizensieren müssen – allerdings
kostenfrei. Nach Angaben von AMD haben bereits 40 Hardware-Firmen als
LDT-Partner unterschrieben.
Ursprünglich war der LDT im letzten Oktober als Multi-Prozessor-Bus
mit hoher Bandbreite bzw. schnelle Verbindung von North- und Southbridge
des Mainboard-Chipsatzes vorgestellt worden. Nun wird er aber von AMD
als universeller Systembus für PCI, AGP, Speicher etc. proklamiert,
der auch in hoch-integrierten Geräten und sogar Bauteilen zum
Einsatz kommen kann.
Dies ist möglich durch das one-size-fits-all Konzept des
Lightning Data Transport Bus, der aus zwei uni-direktionalen
Strömen besteht, die in jeder Richtung entweder 8, 16 oder
32 Bits breit sein können. Damit sollen laut AMD bei einer
16/16bit Verbindung 6,4 GB/s pro Richtung möglich sein.
Quellen:
Electronic Buyers‘ News,
AMD Informationen zum LDT

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.