Quake III in 2048×1536 ?

Dass auf einer Spielmesse nicht nur die neusten Spiele zu sehen sind, ist schon fast die Regel. Diese Regel bestätigte sich auch dieses Mal wieder auf der E3, wo sich scheinbar die halbe Web-Szene trifft.

Anzeige

3dfx war die Firma, die mit einer sehr großen Karte aufwarten konnte. Gemeint ist die Voodoo 5 6000, die hier ihre „öffentliche“ Premiere feierte, jedoch noch hinter verschlossenen Türen.
Zur Erinnerung: Die Voodoo 5 6000 stellt das Flaggschiff der 3dfx Produktpalette dar. Sie ist mit 4 VSA-100 Grafikprozessoren ausgestattet, bei dem jeder über 32 MB SDRAM (also insgesamt 128 MB RAM) verfügt. Die Karte wird mit einer eigenen externen Stromversorgung etwa ab Ende Juli erhältlich sein.

Auf dem Rechner mit der Voodoo 5 lief sogar eine „kleine“ Demonstration: Quake 3 in einer Auflösung von 2048×1536 bei 16 Bit Farbtiefe. Doch man sollte noch in sehr guten Frameraten spielen können, so Augenzeugen.

Als zweite Demostration lief Nascar 3, bei der man ohne spürbare Performanceverluste Anti-Aliasing an- und ausschalten konnte.

Alles in Allem war es eine gelungenen Machtvorstellung von 3dfx, die zeigte, wie leistungsfähig die Karte ist. Der einzige Wermutstropfen dürfte der Preis von gut 1300 DM (!) sein.
CombatWorld 3D Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.