Duron oder Celeron?

Performance Guide für Intels Celeron

Beim Erwerb eines neuen Systems kommt immer häufiger die Frage auf,

Anzeige
ob „Intel inside“ oder doch lieber ein Duron von AMD als Herz dienen
soll. Klar, momentan ist der Duron günstiger, zwar nur minimal, aber
doch günstiger. Aber allein die CPU-Kosten entscheiden nun nicht mehr
alleine beim Kauf. Sind doch Celeron-Boards im Augenblick wesentlich
billiger als Sockel-A Boards, vor allem, was noch viel wichtiger ist,
man kann sie kaufen. Mainboards für den Duron gibt es ja noch nicht
unbedingt wie Sand am Meer.

Und dann ist da ja noch die Frage der Prozessor-Leistung. Intels neuer
Celeron ist ja bekanntlich eine magere Version des Pentium III, er
basiert auch auf dem Coppermine, unterstützt SSE, hat jedoch, um nicht
zum Konkurrenten zu werden, einen reduzierten L2-Cache (128Kb) und
den FSB-Takt auf 66MHz beschnitten. Doch Intel sei Dank, durch die
gute Qualität in der CPU-Fertigung kann man den Celeron mit einem weitaus
höheren Systemtakt betreiben als vorgesehen. Was dann gleich auch
als Überleitung zum Celeron Performance Guide bei Tom’s Hardware gilt.
Dort gibt es unter anderem auch eine Preis-/Leistungs-Tabelle, bei der
Celeron und Pentium III bis zu den aktuellsten Versionen verglichen werden.

Quelle: Tom's Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.