GeForce2: Problem mit DVI?

Flachbildschirm wird nicht erkannt - Ursache noch unklar

Riva3D berichtet, dass der Flachbildschirm-Anschluß der Hercules Prophet2 64MB Grafikkarte (mit GeForce2 Chip) offenbar nicht funktioniert. Es wurden insgesamt drei Flachbildschirme mit drei Versionen der Prophet2 getestet und keine Kombination brachte Erfolg.

Anzeige
Hercules bzw. Guillemot ist der einzige Hersteller, der eine GeForce2-Grafikkarte mit einem DVI-Interface anbietet, deshalb ist nicht ganz sicher, ob das Problem bei ihnen oder am Referenzdesign bzw. Grafikchip von nVidia liegt. nVidia behauptet zumindest, dass die Ursache bei Hercules zu suchen ist. Anscheinend rät nVidia davon ab, GeForce- und GeForce2-Karten mit DVI-Port zu bauen, obwohl die Grafikchips dies unterstützen sollen. Also vielleicht doch ein Fehler von nVidia?
Hercules wiederum gibt als Ursache an, dass die Grafikkarte den Flachbildschirm automatisch erkennen muss durch den Identifikations-Code EDID. Das aktuelle BIOS der Prophet2 64MB unterstützt diese Erkennung aber offenbar (noch) nicht.
Ob ein zukünftiges BIOS-Update der Prophet2 in Sachen DVI-Kompatibilität auf die Sprünge hilft, müssen wir abwarten.
Angeblich sollen diese Probleme beim GeForce2 MX, der mit seinem TwinView Feature explizit auf DVI-Geräte zielt, nicht auftreten.

Quelle: Riva3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.