Rambus strikes back

Speicherhersteller klagt gegen seine Kläger Micron und Hyundai

Nach den Klagen von Micron Technologies und Hyundai Electronics Industries gegen die Rambus Inc. (wir berichteten) hat sich Rambus nun zum Gegenschlag entschlossen. Zum einen wurde die International Trade Commission (ITC) gebeten, die angeblichen Patentverletzungen der in die USA importierten SDRAM und DDR RAM Module von Hyundai zu überprüfen. Zum anderen wurden Micron und Hyundai in Deutschland und Frankreich wegen dieser Patentverletzungen verklagt.

Anzeige
Ist Rambus mit der Eingabe an die ITC und ihren Klagen erfolgreich, dürfen die betroffenen Produkte von Micron und Hyundai nicht mehr in diesen Ländern verkauft werden.
Allerdings darf man davon ausgehen, dass sich diese Verfahren noch eine ganze Weile hinziehen und damit zunächst keine Auswirkungen auf den Verbraucher haben werden. Das Verfahren Rambus gegen Micron beginnt z.B. erst am 16.2.2001 in Mannheim.

Quelle: Semiconductor Business News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.