Extremes Overclocking mit dem A7V

Zückt schon mal den Lötkolben ...

Ihr habt ein

Anzeige
Asus A7V und ihr möchtet einen Duron/ Thunderbird richtig ordentlich übertakten? Dabei seit ihr so extrem, dass ihr an die werkseitig maximale 1,85 V Core-Spannung stosst?

Dann sollte euch folgender Artikel bei Tom’s Hardware sicher interessieren:
In ihm wird detailliert beschrieben, wie ihr durch einfaches Anlöten eines Widerstandes auf den VRM bis zu 2,32 V aus dem Board herausholt. Dadurch solltet ihr wirklich – entsprechende Kühlung vorausgesetzt – noch mal ein paar 10-MHz mehr heraus holen.
Dass die Garantie dabei erlischt, sollte jedem klar sein, doch wenn euch nichts zu hart ist: Viel Spaß beim Löten!

Quelle: Tom's Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.