Zweiter Chip von nVidia für X-Box

Nach dem Grafikchip nun auch noch ein Multifunktions-Prozessor

Nachdem nVidia schon den Grafikprozessor zu Microsofts Spieleconsole

Anzeige
X-Box liefert, wird nun noch ein weiterer Chip nachgeschoben: der
Media-Communication-Prozessor – MCP-X – wird im 0.15 Micron Verfahren
hergestellt und ist mit unter für Audiofunktionen sowie die Netzwerktechnik
zuständig. Zusätzlich werden noch Dolby Digital Encoder, USB- und Ethernet-Controller
ebenso wie ein Modem als auch ein Audio-Prozessor integriert. Somit
findet man quasi all das wieder, was man auch bei dem PC als North-
und South-Bridge kennt. Damit lassen sich dann nicht nur Herstellungskosten
sparen, sondern ist das Ganze auch gleichzeitig ein Schritt für nVidia
in Richtung eigener Board-Chipsatz, der ja ebenfalls schon auf der Warteschleife
liegt.

Quelle: EBNews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.