Portable Speicherkünstler

Im Zuge der allgemeinen Miniaturisierung, vor allem im Bereich der

Anzeige
Computerchips, werden nun auch die Festspeicher einer Generalüberholung
unterzogen. Um größere Datenmengen zwischen zwei Rechnern auszutauschen
benötigt man entweder eine Netzleitung, egal ob Modem oder LAN, oder
aber man brennt die Daten auf CD, was relativ zeitaufwendig ist.
Iomegas ZIP-Drive ist auch nicht so der Renner, es sei denn, der
Kollege besitzt auch solch ein Laufwerk. Denn so richtig portabel
sind die großen Laufwerke nun auch nicht unbedingt…

Tja, was dann? Nun, auf der Comdex nächste Woche werden vier unterschiedliche
Systeme vorgestellt, die den Datenaustausch erheblich erleichtern sollen.
Eines davon hört auf den Namen DiskOnKey von der Firma M-System und
wird einfach in den USB-Port gesteckt. Gänzlich ohne Software erscheint
das Gerät als zusätzliches Laufwerk, entweder als 8-, 16- oder 32MB.
Erwähnenswert ist aber noch, dass DiskOnKey ebenso kompatibel ist zu
Mac oder Linux wie zu Windows. Man könnte sich so zum Beispiel die
moderne Kreditkarte vorstellen, da das Gerät per Passwort geschützt ist und
einzigartige IDs besitzt.

Ein weiterer kandidat ist das ThumbDrive von Trek 2000 International
und verdankt seinen ungewöhnlichen Namen seinem Aussehen sowie geringem
Gewicht – gerade einmal 18 Gramm wiegt der etwa fingergroße Speicherstift.
Auch hier kommt die USB-Technik zum Einsatz, jedoch im Gegensatz
zum DiskOnKey benötigt ThumbDrive einen Treiber, um unter Windows angesprochen
werden zu können. Leider gibt es bis jetzt noch keine Mac- oder
Linuxkompatible Version. Somit ist der mit 256MB große Speicherplatz
mehr als ausreichend, jedoch nur für Windows-User interessant.
Und die Portabilität leidet unter dem Einsatz eines Treibers…

Anders als seine beiden Konkurrenten zielt die USB FlipDisc von
Amacom Technologies mehr auf den Backup-Bereich. Die 2.5-inch kleine
Festplatte kann Daten bis zu 20GB unkomprimiert – 40GB mit Kompression –
speichern und gibt es auch als Parallel-Port Version.

Q, das vierte USB Speichermedium und ebenfalls portabel, kommt
von der Firma Ei und ist klein genug, um als Schlüsselanhänger
getragen zu werden. Verfügbar ist Q in den Größen mit 16MB, 32MB
und mit 64MB.

Quelle: Wired News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.