P4 wird billiger

Wie wir bereits vor 2 Wochen berichteten, wird es am 10. Dezember eine Preissenkung bei den PIII’s geben. Doch nicht nur die PIII Prozessoren und die Chipsätze werden billiger, sondern auch Celeron CPU’s und das jüngste Kind, der P4.

Anzeige
Schon 3 Wochen nach seiner Einführung, wird schon an der Preisschraube des Pentium 4 gedreht.
Dem Anwender kann dies nur recht sein, doch stellt sich auch die Frage warum? Ist der hohe Preis bisher nur Abschreckung gewesen, weil die Produktion noch gar nicht soweit war, um den Markt zufriedenstellend zu beliefern? Vielleicht brauchte intel einfach noch etwas Zeit.
Oder ist der Absatz so schleppend, dass man einfach reagieren musste? Es ist auf jeden Fall eine Stange Geld was bis jetzt auf den Tisch gelegt werden muss, um einen P4 sein Eigentum nennen zu können. Naja, da kann sich wohl jeder seine eigenen Gedanken darüber machen.
Um auf die Preissenkung zurückzukommen, der P4 wird anstatt 644$ „nur“ noch 574$ (ca. 1300.-DM, Abnahme in 1000 Stück) kosten. Die neuen Preise für den Celeron sind uns leider nicht bekannt. Eine Tabelle der PIII-Preise könnt ihr euch bei
x-bit labs
anschauen.

Quelle: x-bit labs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.