VideoLogic Vivid! - Seite 5

Anzeige

Full Scene Anti Aliasing

Wie mittlerweile bei so vielen anderen Herstellern auch lassen die Treiber der VideoLogic Vivid! ebenfalls das Einschalten von Full Scene Anti Aliasing (FSAA) zur Erhöhung der Bildqualität u.a. durch Kantenglättung zu. Die Vorteile dieser Technik sind ja inzwischen schon vielerorten besprochen worden, u.a. in unserem Review der 3dfx Voodoo5 5500, mit der ganze Hype um FSAA erst richtig begann, so dass wir uns eine theoretische Betrachtung hier sparen können. Hier zunächst ein kurzer Blick auf die Auswirkungen von FSAA auf die Bildqualität der VideoLogic Vivid! in Quake3 (jeweiliges Bild anklicken für die gesamte Szene in 800x600x32):

Vivid! - ohne FSAA
Vivid! – ohne FSAA
Vivid! - mit FSAA
Vivid! – mit FSAA


Die Kantenglättung ist sowohl im Ausschnitt als auch in der Gesamtszene deutlich zu erkennen, wodurch das Bild natürlicher wirkt. Bei Betrachtung der Treppen in den größeren Bildern wird aber auch klar, dass das FSAA der Vivid! natürlich nicht an 4x FSAA einer Voodoo5 5500 heranreicht, denn selbst bei eingeschaltetem FSAA sind bei der Vivid! die einzelnen Treppenstufen noch deutlich verpixelt.
Wie leider bei bisher jeder aktuellen Grafikkarte muss man für FSAA einen mehr oder weniger hohen Preis bezahlen, und zwar bei der Bildwiederholrate. Wie hoch der Preis bei der Vivid! ist, kann man aus folgender Tabelle ablesen (Basis: Athlon 850):

Benchmark Auflösung Kein FSAA Mit FSAA Einbuße
Quake3 Arena 800x600x32 80,2 25,3 -68%
1024x768x32 55,4 15,6 -72%


Für meine Begriffe sind diese Relutate absolut inakzeptabel. Das Spiel wird dadurch selbst mit einem aktuellen Prozessor wie dem AMD Athlon 850 praktisch unspielbar.
Eventuell kann VideoLogic hier mit Optimierungen am Treiber noch ein wenig mehr Leistung unter FSAA herausholen, aber da ist oft nur noch wenig möglich, so dass man davon ausgehen muss, dass Full Scene Anti Aliasing für die Vivid! ungeeignet ist.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.