AOpens Grafikkartenpläne

Neue Produkte in den nächsten Wochen, alte werden eingestellt

Die französische Seite NVchips-fr hat einen kleinen Überblick über AOpens Grafikkartenpläne veröffentlicht. Demnach soll im April AOpens GeForce3 Karte erscheinen. Wie alle anderen Konkurrenzkarten auch wird der Chip mit 200 und der Speicher mit 230MHz getaktet. Mit der OpenBIOS Technologie hebt man sich allerdings von der Konkurrenz ab. Dank OpenBIOS kann man die Karten mittels des Karten-BIOS übertakten und sogar die Corespannung erhöhen.

Anzeige

Die PA256 Deluxe wird eingestellt, da nVidia keine GeForce2 GTS mehr produziert. Ersetzt werden soll die Karte durch die PA256 Deluxe II mit GeForce2 Pro.

Die alten GeForce2 MX Boards werden ab sofort mit GeForce2 MX400 ausgestattet, welcher mit 200MHz taktet. Gleich sechs neue Karten sollen erscheinen. Für Billigrechner ist ab sofort auch noch eine GeForce2 MX200 im Programm.

PA256 MX AIW

  • 32MB SDRAM, 166MHz
  • TV-Tuner
  • Video-Out
  • TV-Out

PA256 MX Platinium

  • 32MB SDRAM, 166MHz
  • DVI-Out
  • TV-Out

PA256 II

  • 32MB SDRAM, 166MHz
  • OpenBIOS

PA256 MX

  • 32MB SDRAM, 166MHz

PA256 MX400-VT

  • 32MB SDRAM, 166MHz
  • TwinView
  • TV-Out

PA256 MX400-E

  • 64MB SDRAM, 143MHz

PA256 MX200

  • GeForce2 MX200, 175MHz
  • 32MB SDRAM, 166MHz, 64Bit-Anbindung

Erstaunlicherweise soll es auch zwei Karten mit dem eigentlich für Notebooks vorgesehenem GeForce2 MX100 geben. Der Coretakt steht noch nicht fest, dürfte sich aber zwischen 140 und 170MHz bewegen. Ausgestattet werden sollen die Karten mit 8 bzw. 16MB DDR-RAM, welcher mit 166MHz taktet, aber nur 32bittig an den Grafikchip angebunden ist. D.h., dass die Performance in etwa 64bittig angebundenem SDRAM entspricht.

Quelle: NVchips-fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.