GeForce2/3 Titanium Performance-Check - Seite 9

Anzeige

AquaMark

AquaMark ist quasi als nicht spielbare Demoversion des aktuellen Direct3D-Spiels AquaNox zu verstehen. Der Nachfolger der in Deutschland sehr populären actiongeladenen 3D-Unterwassersimulation „Schleichfahrt“ wird regen Gebrauch von den neuen DirectX8-Features machen und bevorzugt deshalb wie 3DMark2001 Grafikkarten mit Pixel- und/oder Vertex-Shader.


AquaMark 16bit
AquaMark 16bit auf Athlon 1200


AquaMark 32bit
AquaMark 32bit auf Athlon 1200

Wie beim 3DMark2001 sieht man auch beim AquaMark den Klassenunterschied zwischen GeForce2 und GeForce3. Erst bei der höchsten Auflösung gleichen sich die Ergebnisse an. Ist der 1,2 GHz Prozessor etwa schon zu langsam und bremst die High-End Karten aus?
Die ATI Radeon 8500 gibt ein seltsames Bild ab. Mit der Steigerung der Auflösung verliert sie deutlich weniger an Performance als die GeForce3-Konkurrenz. Obwohl sie bei 640×480 noch deutlich hinter diesen Karten zurück liegt, kann sie durch das Zurückfallen der anderen Kandidaten bei 1600×1200 den Spitzenplatz erobern.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.