Athlon XP 2200+ kommt?

Weiterer Prozessor auf Palomino-Basis wurde bereits gesichtet

Offiziell will AMD nicht sagen, ob es vor der Einführung des in 130nm (0,13µ) Technologie produzierten Thoroughbred noch einen weiteren Prozessor auf Basis des 180nm Palomino geben wird. Nun aber ist ein Athlon XP 2200+ gesichtet worden, der noch auf dem ‚alten‘ Kern baut. Ob dies ein Zeichen dafür ist, dass sich die Einführung des Thoroughbred-Kerns – offiziell im zweiten Quartal – verzögert, lassen wir mal dahingestellt. Vielleicht möchte AMD ja auch nur sicher stellen, definitiv schneller als der schnellste Intel Pentium 4 zu sein. Der XP 2100+ konnte ja schon recht gut mit dem Top-Modell Pentium 4 2.4 GHz mithalten, wie wir in unserem Test gezeigt haben.

Anzeige

Der Athlon XP 2200+ taktet wohl mit einer Frequenz von 1800 MHz (66 MHz mehr als der XP 2100+) und benötigt wie die bisherigen Palomino-Prozessoren eine Kernspannung von 1,75V. Angeblich lässt sich der XP 2200+ kaum noch übertakten – ein Zeichen dafür, dass der jetzige 180nm-Kern am Ende seiner Leistungsfähigkeit angelangt ist.
Wann der Athlon XP 2200+ genau erscheinen wird, ist noch nicht klar. Angesichts der Tatsache, dass der Thoroughbred bis Ende Juni herauskommen soll und dass Intel voraussichtlich Ende Mai den Pentium 4 mit 533 MHz FSB einführen wird, wäre es nicht überraschend, wenn AMD den XP 2200+ irgendwann im Mai offiziell vorstellt.

Andererseits könnte es auch sein, dass AMD einen XP 2200+ auf Palomino-Basis unter den Tisch fallen lässt, wenn der Thoroughbred schon im Mai verfügbar ist und dann gegen die nächsten Pentium 4 antreten kann.

Athlon XP 2200+

Quelle: x-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.